Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Renée Fleming

amerikanische Sopranistin

Diskograpie (11)

Renée Fleming Poèmes

Decca 478 3500

1 CD • 69min • 2009, 2011

06.03.20128 8 8

Das neueste Recital der amerikanischen Sopranistin Renée Fleming, das französische Orchesterlieder aus einem Jahrhundert miteinander verbindet, kann neben anderen künstlerischen Qualitäten auch den Vorzug besonderer Authentizität in Anspruch nehmen. Denn der am Ende der Kollektion stehende Zyklus [...]

»zur Besprechung«

Renée Fleming singt Arien von Bizet, Puccini, Cileà, Catalani u.a.

Decca 467 049-2

1 CD • 65min • 1999

01.06.200110 8 10

Der Name Renée Fleming und ein Foto der attraktiven Amerikanerin, das genügt den Marketing-Strategen der Decca für das neueste CD-Cover. Die Marke Fleming steht ein für ein samtig-schönes, auch sinnliches Timbre eines wohlgerundeten, sehr gut beherrschten Soprans, dem im Studio kaum einengende [...]

»zur Besprechung«

Erato 8573-80233-2

3 CD • 3h 10min • 1999

01.08.20008 4 8

Händel komponierte Alcina 1735 als zweite Oper für das Theater von Covent Garden. Hier hatte er Zuflucht gefunden, nachdem ihn der Prince of Wales – dem modernen galanten Stil zugeneigt – gemeinsam mit dem Komponisten Porpora aus dem King's Theater vertrieben und ihm gleich auch noch die Mehrheit [...]

»zur Besprechung«

Love Sublime Brad Mehldau and Renée Fleming

Nonesuch 7559-79952-2

1 CD • 48min • 2006

11.07.20068 9 8

Jazz-Kennern ist der Name Brad Mehldau schon seit langem ein Begriff. Als Jazzkomponist und Pianist nimmt der 1970 geborene Musiker hohen Rang ein, viele seiner Tonaufnahmen erreichten enorme Erfolge. Brad Mehldau ist jedoch nicht allein auf Jazz fixiert, er befaßt sich ebenso intensiv mit [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Sony Classical S3K90458

3 CD • 2h 36min • 2001

20.01.20048 7 8

Dieser Mitschnitt einer Pariser Produktion von 2001 (die bei TDK auch als DVD vorliegt) kann sich gegenüber neuerer (Pappano/EMI) wie historischer Konkurrenz sehr gut behaupten, da er lebendige Bühnenatmosphäre mit einer weitgehend idiomatischen Wiedergabe der Musik verbindet. [...]

»zur Besprechung«

Decca 466 766-2

2 CD • 2h 27min • 1997/98

01.10.200010 10 10

"Massenet kommt von Meyerbeer und Gounod her, die er freilich noch mehr veräußerlicht und versüßlicht". Dieses abschätzige Urteil aus Riemanns Musiklexikon hat Jules Massenet nicht zuletzt seiner populärsten Komposition zu verdanken: der zum trivialen Dauerbrenner von Klassikwunschkonzerten [...]

»zur Besprechung«

Night Songs

Decca 467 697-2

1 CD • 73min • 2000/01

01.10.20018 8 8

Eine blütenreine Stimme, so honigsüß und anschmiegsam, daß man leicht begreifen kann, daß Renée Fleming innerhalb kurzer Zeit zu hohem Kultstatus gelangt ist. Die schönste Stimme der Gegenwart, so war unlängst zu lesen. [...]

»zur Besprechung«

DG 471 028-2

1 CD • 57min • 2000

01.07.20018 8 8

Daß André Previn in den letzten zehn Jahren eine Komposition nach der anderen fertiggestellt und derzeit noch mehrere Projekte in Arbeit hat, hängt nicht nur mit einem besonderen Kreativitätsschub zusammen, sondern resultiert auch aus seiner fruchtbaren künstlerischen Zusammenarbeit mit Sängern, [...]

»zur Besprechung«

Arthaus Musik 100 138

1 DVD-Video • 2h 47min • 1998

30.11.200110 10 10

Mit der Vertonung von Tennessee Williams' Endstation Sehnsucht bewies der aus Berlin stammende Pianist, Dirigent und Komponist André Previn (ursprünglich: Andreas Ludwig Prewin) einigen Mut. Leonard Bernstein hatte sich außerstande gefühlt, das als Schauspiel und in der berühmten Verfilmung mit [...]

»zur Besprechung«

Strauss Heroines

Decca 466 314-2

1 CD • 77min • 1998

01.11.19996 8 6

Renée Fleming besitzt eine Strauss-Stimme par excellence. Zumal in der Rolle der Feldmarschallin braucht sie heute keine Konkurrenz zu scheuen. Dennoch hält sich meine Beisterung über dieses Recital in Grenzen. Frau Fleming hat ihre großen Rollenvorgängerinnen mit Gewinn studiert, aber ich vermisse [...]

»zur Besprechung«

Philips 468 079-2

2 CD • 1h 28min • 2000

01.07.20014 6 4

Warum soll es Schallplattenproduzenten anders gehen als Fußballtrainern: Prominenz und Papierform der Solisten sind eine Sache, die Wirklichkeit auf dem Spielfeld ist eine ganz andere. In diesem Falle kommt strafverschärfend dazu, daß die Taktik des "Trainers" Valery Gergiev nie ganz eindeutig ist. [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige