Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Sony Classical SK 65949

1 CD • 66min • 1999

01.06.2000

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Karl Goldmarks melodiöses Violinkonzert - aus Namensgründen gern mit dem von Korngold gekoppelt - ist ein über weite Strecken bezauberndes Werk, das man dem populären Bruch-Konzert zur Seite stellen möchte - wäre da nicht das zu lang geratene Finale. Joshua Bell ist ein brillanter Geiger, der technisch und tonlich keine Mühen hat und sich im Studio überdies weit mehr intime Wirkungen leistet, als dies live möglich wäre. Was ihm nicht liegt, ist der konzentrierte Aufbau kontinuierlicher linearer Spannung. Er liebt es kapriziös, flexibel, mit unerwarteten Wirkungen. So bleibt Perlmans Goldmark-Aufnahme insgesamt stilsicherer und plausibler, wenngleich manche Einzelheit hier effektvoller erscheint. Auch im Sibelius-Konzert vermag Bell geigerisch zu imponieren - die expressive Kontrolle Ida Haendels, Oistrachs sanfte Tonfülle, die beflügelte Virilität von Heifetz sind jedoch von bleibenderem Eindruck. Salonens Begleitung ist adäquat, kultiviert, meist aber nicht viel mehr als korrektes Exerzitium.

Christoph Schlüren [01.06.2000]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Jean Sibelius
1Konzert d-Moll op. 47 für Violine und Orchester
Karl Goldmark
2Konzert a-Moll op. 28 für Violine und Orchester

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

24.01.2011
»zur Besprechung«

Salon de Vienne, Thomas Albertus Irnberger / Gramola
Salon de Vienne, Thomas Albertus Irnberger / Gramola

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

20.09.2019
»zur Besprechung«

Beethoven • Sibelius, Violin Concertos / Ondine
Beethoven • Sibelius, Violin Concertos / Ondine

07.07.2019
»zur Besprechung«

Lise Davidsen / Decca
Lise Davidsen / Decca

25.01.2017
»zur Besprechung«

Uwaga!, swan fake / Ars Produktion
Uwaga!, swan fake / Ars Produktion

15.03.2016
»zur Besprechung«

Anders Hillborg, Sirens / BIS
Anders Hillborg, Sirens / BIS

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige