Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

The Big B's

Bach • Beethoven • Brahms • Bartók • Bernstein • Brubeck
Janoska Ensemble

DG 454 0390

1 CD • 70min • 2021

14.09.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Vorsicht! Wer diese CD unvorbereitet in den Player schiebt und einfach nur paar schöne Minuten Musik erleben will, der sollte sich auf alles gefasst machen! Man wird sofort hinweggefegt werden durch einen unerhörten Wirbelsturm an unbändiger Musizierfreude und funkensprühenden Elans. Das ist nicht übertrieben, so ist es wirklich! Kaum dass sich die Scheibe dreht, setzt mit d-Moll Konzert für zwei Violinen von Johann Sebastian Bach die Musik ein und sorgt für ein im besten Sinne schockierendes Musikerlebnis. Denn wenn die vier Mitglieder des Janoska Ensembles loslegen, dann bleibt keine Note auf der anderen. Bachs Musik fetzt hier ohnegleichen, der langsame Satz swingt mit solcher Eleganz, dass es einen auch hier unweigerlich mitreißt. Das ist schon mal ein vielversprechender Auftakt für die Einspielung, auf der sich die Janoskas neben ihrer eigenen Musik den „Big B’s“ widmen: neben Bach sind das Beethoven, Bartók, Brubeck, Brahms und Bernstein.

Eingedampfter Beethoven

Am „normalsten“ kommen hier noch Béla Bartóks Rumänische Volkstänze rüber, aber hier ist das Überschwängliche, Musikantische und Mitreißende Element ja schon mit einkomponiert. Zwischendurch wird es auch manchmal ganz schön jazzig, nicht nur, wenn die Janoskas Dave Brubecks Blue Rondo à la Turk spielen. Auch ihre eigenen Werke, etwa František Janoskas Bellissima Naomi, sind über weite Strecken sehr vom Jazz inspiriert. Nette Idee: jedem ihrer Kinder wird eine eigene Komposition gewidmet. Die Krönung am Schluss ist dann ein Schnelldurchlauf durch alle neun Symphonien von Ludwig van Beethoven, die František Janoska auf neun Minuten eingedampft hat. Das macht nicht nur Laune, sondern ist schlicht und einfach auch richtig gut gemacht. Hier sind nicht nur dir „Großen B’s“ vertreten, sondern auch ein ganz „Großes J“.

Guido Krawinkel [14.09.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Sebastian Bach
1Konzert d-Moll BWV 1043 für 2 Violinen und Orchester 00:14:15
Ludwig van Beethoven
4Klaviersonate Nr. 8 c-Moll (Pathétique) , 2. Satz Adagio cantabile 00:05:01
Johannes Brahms
5Ungarischer Tanz Nr. 1 g-Moll für Klavier 00:03:21
František Janoska
6Souvenir pour Elise (nach Beethovens Für Elise) 00:03:32
Roman Janoska
7¡Buenos días, Marco! (For my youngest son) 00:03:30
Béla Bartók
8Bot tánc - Jocul cu bâta (aus Rumänische Volkstänze Sz 68) 00:02:07
9Brâul (aus Rumänische Volkstänze Sz 68) 00:03:48
10Topogó - Pe loc (aus Rumänische Volkstänze Sz 68) 00:01:21
11Bucsumi tánc - Buciumeana (aus Rumänische Volkstänze Sz 68) 00:03:35
12Román polka - Poarga Românesca (aus Rumänische Volkstänze Sz 68) 00:01:36
13Aprózó - Maruntel (aus Rumänische Volkstänze Sz 68) 00:01:40
František Janoska
14Bellissima Naomi! (Lullaby for my daughter) 00:03:43
Dave Brubeck
15Blue Rondo à la Turk 00:05:36
Ondrej Janoska
16Bagatelle pour Va-Le (For my two daughters Valentina and Leticia) 00:03:10
Leonard Bernstein
17Candide (Ouvertüre) 00:04:32
František Janoska
189 Symphonies in 9 Minutes (Paraphrase on Beethoven's 9 Symphonies) 00:09:00

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

01.07.2021
»zur Besprechung«

The Brandenburg Project, Swedish Chamber Orchestra Thomas Dausgaard
The Brandenburg Project Swedish Chamber Orchestra Thomas Dausgaard

Das könnte Sie auch interessieren

28.09.2022
»zur Besprechung«

Transatlantiques, Anne-Sophie Bertrand
Transatlantiques, Anne-Sophie Bertrand

30.08.2022
»zur Besprechung«

»Zenith«
»Zenith«

08.03.2022
»zur Besprechung«

In Search Of
In Search Of

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige