Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Romantic Piano Encores

Kenneth Hamilton

Prima Facie PFCD160

1 CD • 75min • 2019, 2020

10.09.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

Das Cover zeigt ein Mädchen, das neugierig in eine Schatztruhe schaut. Und tatsächlich gleicht diese CD einem klingenden Schatz. Der schottische Pianist Kenneth Hamilton spielt eine Auswahl von Zugaben; jedes Stück ist ein kleines Juwel. Das Album wirkt geradezu wie Balsam für die Seele. Keinesfalls handelt es sich um eine jener Compilations, die eine Plattenfirma zur Steigerung der Verkaufszahlen beliebig zusammenspacken würde. Vielmehr bietet Hamilton eine durchdachte Reflexion über einen ganz besonderen Aspekt der Konzertaufführung.

Die Zugabe wird aufgewertet

Der schottische Pianist gilt als Experte für Historische Aufführungspraxis der Tasteninstrumente. Er hat zudem ein Buch über das „Goldene Zeitalter“ der Pianisten geschrieben. Da überrascht es nicht, dass er auch die Zugabe, gleichsam als eigenständiges Genre, ernstnimmt und aufwertet. Davon zeugt sein Booklet-Text über die Geschichte und Entwicklung der Zugabe seit Beethovens Zeiten.

Die CD beginnt mit älterer Musik, die von romantischen Komponisten umgestaltet wurde. Ein Bach-Siciliano glitzert in friedlicher Schönheit; Hamiltons Interpretation bringt die Musik zum Schweben. In Liszts Bearbeitung des Schumann-Liedes Widmung spinnt der Pianist herrliche Duette zwischen den Stimmen.

Jazziger „Rosenkavalier“

Eine Vorliebe scheint Hamilton für den exzentrischen amerikanischen Konzertpianisten und Busoni-Schüler Percy Grainger zu haben. Das Album enthält mehrere seiner Bearbeitungen, zum Beispiel den jazzigen Rosenkavalier Ramble. Im Zugaben-Schatzkästchen steckt Bekanntes wie Der Schwan von Camille Saint-Saëns neben Raritäten wie Edward Elgars sanfter Elegie In Smyrna oder einem zarten, harmonisch pikanten Nocturne des Polen Ignaz Paderewski.

Die direkte, klare, unprätentiöse Spielweise bannt jegliche Kitsch-Gefahr. Hamilton erweist sich als intelligenter, origineller und einfühlsamer Interpret. Technisch ist sein Spiel über jede Kritik erhaben. Diese Qualitäten zeichnen auch die letzte Nummer aus, Leopold Godowskys Metamorphose über den Künstlerleben-Walzer von Johann Strauß – obwohl das viertelstündige Stück eigentlich zu lang für eine Zugabe ist.

Antje Rößler [10.09.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Sebastian Bach
1Präludium h-Moll BWV 893 00:02:49
John Dowland
2Now, O now, I needs must part 00:03:46
Johann Sebastian Bach
3Siciliano (aus der Sonate Es-Dur für Flöte und Cembalo BWV 1031) 00:02:03
Felix Mendelssohn Bartholdy
4Fantasie über das irische Lied "The Last Rose of Summer" op. 15 00:07:19
Percy Grainger
5Irish Tune from County Derry 00:03:38
Franz Liszt
6Widmung As-Dur S 566 (aus dem Liederzyklus »Myrthen« op. 25,1 von R. Schumann) 00:03:24
Richard Strauss
7Rosenkavalier Ramble 00:06:42
Percy Grainger
8Colonial Song 00:05:51
Johann Strauß (Sohn)
9Frühlingsstimmenwalzer 00:09:39
Edward Elgar
10In Smyrna 00:03:35
Camille Saint-Saëns
11Der Schwan 00:02:09
Ignaz Jan Paderewski
12Nocturne op. 16 Nr. 4 00:04:00
Peter Tschaikowsky
13Lullaby op. 16 Nr. 1 (Transkription) 00:04:50
Leopold Godowsky
14Symphonische Metamorphosen über den Walzer "Künstlerleben" von Johann Strauß op. 316 00:14:55

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

11.09.2022
»zur Besprechung«

Gity Razaz, The Strange Highway
Gity Razaz The Strange Highway

09.09.2022
»zur Besprechung«

Haydn, The Complete Piano Concertos
Haydn The Complete Piano Concertos

Das könnte Sie auch interessieren

08.05.2022
»zur Besprechung«

Fantasiebilder aus wien, Anna Zassimova
Fantasiebilder aus wien, Anna Zassimova

06.11.2020
»zur Besprechung«

More Preludes to Chopin, Nocturnes, Waltzes and Other Works
More Preludes to Chopin, Nocturnes, Waltzes and Other Works

30.11.2019
»zur Besprechung«

Kenneth Hamilton plays, Ronald Stevenson Volume 2 / Prima Facie
Kenneth Hamilton plays, Ronald Stevenson Volume 2 / Prima Facie

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

Trailer zum Film