Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Die 12 Hellweger Cellisten

Durch Europa nach Paris

Cello Colors CC 606

1 CD • 45min • [P] 2019

27.12.2019

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

In der nordrhein-westfälischen Hellweg-Region zwischen Duisburg, Essen, Bochum, Dortmund, Witten, Unna und Werl tut sich viel, wenn es um ein gemeinsames Musikleben mit Ausstrahlung geht. Konzertveranstalter und Musiker rafften sich auf, um aus der lokalen Nische etwas Größeres zu machen und riefen Festivals ins Leben, unter anderem den Hellweger Celloherbst. Aber hier geht noch mehr und das mittlerweile seit 15 Jahren: Die 12 Hellweger Cellisten sind ein festes Ensemble unter Leitung von Felicitas Stephan und markieren eine starke selbstbewusste Stimme dieser Region, zugleich sind hier Musikerinnen und Musiker aus sieben Nationen vereint und längst auf internationalem Konzertparkett zuhause.

Was die Philsophie und den gemeinsamen Geist aus macht, wird auf der neuen CD erfahrbar: Da unternimmt ein organisch atmender Klangkörper mit dem ganzen Potenzial, welches Celli mit ihrem großen Tonumfang bieten, einen farbenreich arrangierten Streifzug durch die Musikgeschichte und über die musikalische Landkarte gleichermaßen. Die Neuarrangements der Stücke für ein Ensemble, das ausschließlich aus Cellistinnen und Cellisten besteht, kommen von den Mitgliedern selbst, in gleichberechtigtem Miteinander wohlgemerkt.

Feierlich eröffnet Georg Friedrich Händels Passacaglia das Programm. Sehr aufgeräumt mutet hier der Zusammenklang der 12 Celli an. Das Stück wirkt wie eine Ouvertüre, um das Ensemble im weiteren Verlauf noch kräftiger und seelenvoller aufblühen zu lassen: Sous le ciel de Paris, ein hinreißendes Chancon von Edith Piaf, lässt das klangvolle Dutzend Streicherinnen und Streicher zu einer kantablen Stimme zusammenwachsen. Von farbig-trickreichem Effektreichtum ist danach Griegs Peer-Gynt-Suite getragen, bei dem vor allem im letzten Satz die Kobolde freudig zum Tanz aufspielen. Die Hellweger Cellisten haben ein Gespür dafür, aus Highlights eine zündende Dramaturgie zu schöpfen, die weit über jedes „Best-of“-Unterfangen erhaben scheint. Gabriel Faurés Pavane ist die nächste Station, um einen hinreißend lyrischen gemeinsamen Atem aufkommen zu lassen. Spektakulär überhöht wird dies im weiteren von einem Pizzicato-Parforceritt in Issac Albeniz Flamenco-affinem Asturias.

Von nobler Eleganz durchdrungen mündet das Programm mit einer Boismortier-Sonate und Jean-Paul-Égide Martinis verspieltem Plasier d'Amour in die Zielgerade. Das alles ist nicht immer bis zum äußersten perfekt ausbalanciert und es mag hier auch Deutungen von dezidierterem interpretatorischen Forschergeist geben – aber eines kann man dieser Einspielung auf keinen Fall nachsagen: Nämlich, dass hier etwas zu akademisch oder unterkühlt behandelt wird. Denn dafür füllt viel zu viel Emotion und beseelte Unmittelbarkeit den Raum für ein Hörvergnügen, in dem Leben in jeder Nervenzelle Leben steckt.

Stefan Pieper [27.12.2019]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Georg Friedrich Händel
1Passacaglia No. 7 g minor HWV 432 00:05:19
Edith Piaf
2Sous le ciel de Paris 00:03:15
Edvard Grieg
3Solveigs Sang op. 23 No. 19 (Solveigs Lied - Peer Gynt op. 23) 00:05:11
4Ase's Death op. 46 No. 2 00:05:06
5Puck op. 71 No. 3 – Allegro molto 00:01:47
Gabriel Fauré
6Pavane f sharp minor op. 50 for Viola and Harp 00:07:36
Isaac Albéniz
7Asturias op. 47 No. 5 – Leyenda 00:07:03
Joseph Bodin Boismortier
8Sonate d-Moll 00:07:00
Jean-Paul-Égide Martini
12Plaisir d'amour 00:02:56

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

15.07.2020
»zur Besprechung«

Melodies, 17 Original Horn Themes
"Melodies, 17 Original Horn Themes"

20.08.2019
»zur Besprechung«

Maurice Ravel, Complete Works for Solo Piano / Coviello Classics
"Maurice Ravel, Complete Works for Solo Piano / Coviello Classics"

Das könnte Sie auch interessieren

12.09.2020
»zur Besprechung«

Franz Pillinger Bass Quartett, European Music of the Renaissance • European Music of the Romantic
"Franz Pillinger Bass Quartett, European Music of the Renaissance • European Music of the Romantic"

05.11.2019
»zur Besprechung«

Saudades, Romain Nosbau / Ars Produktion
"Saudades, Romain Nosbau / Ars Produktion"

02.07.2019
»zur Besprechung«

The Secret Faurée II, Orchestral and Concertante Music / Sony Classical
"The Secret Faurée II, Orchestral and Concertante Music / Sony Classical"

31.07.2018
»zur Besprechung«

Paris-Moscou, Christian-Pierre La Marca | Lise de la Salle / Sony Classical
"Paris-Moscou, Christian-Pierre La Marca | Lise de la Salle / Sony Classical"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige