Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Musica proibita

Bongiovanni GB 2553-2

1 CD • 71min • P 2006

12.04.2006

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Trotz seines für einen Bass jugendlichen Alters hat der 1964 in Bologna geborene Carlo Colombara bereits Weltkarriere gemacht, alle bedeutenden internationalen Bühnen stehen ihm offen. Wenn seine Karriere sich nicht jener Publizität erfreut, wie sie seine Vorgänger im italienischen Bassfach Ruggero Raimondi, Nicolai Ghiaurov oder Jevgeny Nesterenko geniessen konnten, dann liegt das daran, dass die Zeit aufwendig produzierter, großer Operngesamtaufnahmen vorbei ist. Kein Zufall, dass Colombara wie kurz zuvor sein ein paar Jahre älterer Stimmfachkollege und Landsmann Roberto Scandiuzzi finanziell günstigere Wege geht und die heißen Arien-Recitals, oder noch besser und billiger: Lieder-Anthologien mit Klavierbegleitung. Colombara präsentiert sich in exzellenter stimmlicher Verfassung: Samtig und kernig zugleich das Timbre, rund und voll die Tongebung, ebenmäßig das Vibrato. Und nicht nur das. Colombara demonstriert auch ein gesangstechnisches Können, das unter Bässen seines schweren Stimmkalibers eher selten enzutreffen ist, vor allem eine gekonnte Beherrschung der Mezzavoce, die sich sanft ins Ohr schmeichelt und doch zugleich klangvoll und tragfähig bleibt. Erstaunlich auch seine subtile und geschmeidige Stimmführung bei geringen dynamischen Graden. Unter den sechzehn dargebotenen italienischen Canzonen dominiert der Großmeister dieses Genres, Paolo Tosti, mit sechs Titeln, darunter Evergreens wie Ideale, A vucchella und L’ultima canzone. Den Abschluss bilden, gleichsam als Zugaben, einige Stücke aus den Musicals South Pacific, Les Misérables und Showboat sowie der Film-Song Moon River und das Spiritual Deep River. Colombara knüpft hier an die Tradition an, die bedeutende italienische Bässe wie Ezio Pinza und Cesare Siepi mit erfolgreichen Broadway-Auftritten begründet haben.

Walter Fritz [12.04.2006]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
F. Paolo Tosti
1A' vucchella
2Sogno
3Non t'amo più
4Ideale
5La serenata
6L' ultima canzone
7
Luigi Denza
8Occhi di fata
Augusto Rotoli
9Mia sposa sarà la mia bandiera
Ernesto de Curtis
10Non ti scordar di me
11Ti voglio tanto bene
Stanislao Gastaldon
12Musica proibita
Eduardo Di Capua
13I' te vurria vasa'
Ernesto de Curtis
14Tu ca nun chiagne
Salvatore Cardillo
15Core 'ngrato
Ernesto Tagliaferri
16Picatore 'e Pusilleco
Enzo Fusco
17Dicitencello vuje
Richard Rodgers
18Some enchanted evening
Claude-Michel Schönberg
19Bring Him Home (aus Les Misérables)
Henry Mancini
20Moon River
Unbekannt
21Deep River (Spiritual)
Jerome Kern
22Old Man River (aus: Show Boat)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

06.12.2005
»zur Besprechung«

Rendezvous der Träume, Unvergeßliche Filmschlager von Franz Grothe / duo-phon-records
Rendezvous der Träume, Unvergeßliche Filmschlager von Franz Grothe / duo-phon-records

Das könnte Sie auch interessieren

15.11.2018
»zur Besprechung«

Estrellita / BIS
Estrellita / BIS

29.04.2014
»zur Besprechung«

Florian Vogt, Favorites / Sony Classical
Florian Vogt, Favorites / Sony Classical

23.08.2010
»zur Besprechung«

 / hänssler CLASSIC
/ hänssler CLASSIC

01.11.2007
»zur Besprechung«

Francesco Paolo Tosti Roomanze su testi italiani / Nuova Era
Francesco Paolo Tosti Roomanze su testi italiani / Nuova Era

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige