Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Vienna 1700 Baroque Music from Austria

cpo 999 919-2

2 CD • 1h 48min • 2002

05.09.2006

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 7
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Die österreichische Musikkultur um 1700 spiegelt diese Doppel-CD. Gefördert durch das hochmusikalische Kaiserhaus der Habsburger konnte sich die Musik auch in turbulenten Zeiten in hoher Blüte entfalten, selbst wenn Österreich nach dem zerstörerischen zehnjährigen Krieg nicht zur Ruhe kam: 1670 trieb die Pest den Hof in die Flucht nach Prag, es folgte der Türkenkrieg, der den Gegner 1683 bis vor die Tore Wiens führte, 1713 wütete abermals eine verheerende Pestepidemie. Reichlich Gelegenheit also, sich an die himmlischen Mächte zu wenden, um von ihnen Errettung aus der Not zu erflehen oder Dank für Sieg oder Gesundheit abzustatten.

Die geistliche Musik dieser Anthologie stammt überwiegend aus der Feder von Johann Joseph Fux (1660-1741), dem bedeutendsten Vertreter des musikalischen Barock in Österreich. Das Te Deum, das Stabat Mater, die Marienlitanei und das Magnificat bieten vielfältige Gelegenheit, Fux’ kontrapunktische Meisterschaft ebenso in Werken prachtvollen wie innigen Charakters zu bewundern. Gregorianische Musik stellt die Stücke jeweils in einen passenden liturgischen Zusammenhang. So entstehen keine störenden Brüche zum instrumentalmusikalischen Teil des Programms, der mit Schlachtengemälden und Kammermusik von Heinrich Ignaz Franz Biber, Johann Kaspar Kerll und Johann Heinrich Schmelzer aufwartet.

Der instrumentale Vortrag des Ensemble Armonico Tributo ist durchgängig lebendig, für die geistlichen Werke würde man sich gelegentlich etwas mehr von jener rhetorischen Eloquenz wünschen, die den gregorianischen Teilen eignet.

Detmar Huchting [05.09.2006]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Anon.
1O du lieber Augustin
Johann Caspar Kerll
2Battalia
Johann Joseph Fux
3Te Deum K 271
Anon.
4Salve Regina (Antiphon, gregorianisch)
Johann Joseph Fux
5Stabat Mater K 268
Heinrich Ignaz Franz Biber
6Sonata a 6 (Die Pauernkirchfahrt genandt)
7Battalia à 10 (Das liederliche Schwärmen der Musquetier, Mars, die Schlacht, Undt Lamento der Verwundthen, mit Arien imitirt Und Baccho dedicirt)
Johann Heinrich Schmelzer
8Gegrüßt seist Du
9Triosonate G-Dur (Polnische Sackpfeiffen)
Anon.
10Ave Maria (Gregorianisch)
Johann Joseph Fux
11Litaniae Sancta Maria K 121
Anon.
12Magnificat (Gregorianisch)
Johann Joseph Fux
13Magnificat K 98

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

31.07.2008
»zur Besprechung«

Sonate, Battaglie & Lamento Chambermusic form the Collection of the Olmütz Bishop Karl von Liechtenstein-Castelcorn / Pan Classics
Sonate, Battaglie & Lamento Chambermusic form the Collection of the Olmütz Bishop Karl von Liechtenstein-Castelcorn / Pan Classics

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

17.07.2020
»zur Besprechung«

68 Ave Maria, Aus 7 Epochen - From 7 Ages
68 Ave Maria, Aus 7 Epochen - From 7 Ages

11.11.2013
»zur Besprechung«

 / cpo
/ cpo

15.06.2011
»zur Besprechung«

Georg Philipp Telemann, Quatuors Parisiens Vol. 2 & 3 / cpo
Georg Philipp Telemann, Quatuors Parisiens Vol. 2 & 3 / cpo

06.04.2009
»zur Besprechung«

Georg Philipp Telemann, Quatuors Parisiens Vol. 1 / cpo
Georg Philipp Telemann, Quatuors Parisiens Vol. 1 / cpo

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige