Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Monteverdi

The Sacred Music Vol. 2

Monteverdi

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 23.08.04

Klassik Heute
Empfehlung

Hyperion SACD67438

1 CD/SACD surround • 67min • P 2004

Die Stücke der ersten CD des King’s Consort mit geistlicher Musik von Claudio Monteverdi entstammen der berühmten, 1640/41 erschienenen umfangreichen Sammlung Selva Morale e Spirituale, die ein Resümee des mehr als siebzig Jahre alten Komponisten über seine Tätigkeit als Kapellmeister von S. Marco in Venedig darstellte (Hyperion CDA 67428). Die hier zu besprechende zweite Veröffentlichung von Robert King mit geistlicher Musik von Monteverdi ist Werken gewidmet, die von anderen Verlegern publiziert wurden. Sei es, daß Lorenzo Calvi, Kapellmeister des Doms zu Pavia, seine Quarta raccolta de’ sacri canti 1629 mit Werken von Monteverdi schmückte, oder daß der venezianische Sänger Leonardo Simonetti in einem Band mit dem Titel Ghirlanda Sacra dem Kapellmeister von San Marco Ehre erwies: Monteverdis Musik tauchte in vielen Anthologien auf, die eindrucksvoll von der Sonderstellung des Komponisten schon zu seinen Lebzeiten künden.

Abwechslungsreich ist diese Blütenlese der Außenwirkung Monteverdis von Robert King geworden. Motetten und Psalmvertonungen stehen neben einer Meßvertonung, und so spiegelt auch diese Sammlung ebenso wie der erste Teil die Vielfalt von Monteverdi als Komponist geistlicher Musik. Repräsentative Klänge, die deutlich das Vergnügen widerspiegeln, für die wunderbare Akustik des Markusdoms schreiben zu können, prägen das musikalische Geschehen ebenso wie raffiniert eingesetzte dramatische Wirkungen und Stellen des Ausdrucks tiefer religiöser Emotion. Ob es nun seine Pionierleistungen auf dem Gebiet des Musikdramas oder die bahnbrechenden Erneuerungen im Bereich der Madrigalkomposition gilt: Monteverdis Erfahrungen als Komponist der Avantgarde des Frühbarock werden auch für die geistliche Musik dienstbar gemacht. Ebenso zeigt er sich, besonders in der vierstimmigen Messe, als Meister des stile antico und erweist so der Tradition eines Palestrina eine würdige Reverenz.

Robert King und sein vorzügliches Ensemble bedürfen für die Liebhaber der Musik des 16. und 17. Jahrhunderts keiner Vorstellung; sie beweisen auch in dieser Veröffentlichung ihren Ausnahmerang innerhalb der Interpreten der Musik der Renaissance und des Frühbarock. Lebendigkeit und Würde paaren sich mit Innigkeit und Dramatik zu einem musikalischen Kosmos, der bestens geeignet ist, den Reichtum der Musik Claudio Monteverdis zu einem Erlebnis werden zu lassen, das heutige Hörer unmittelbar ergreift und so jahrhundertealte Musik zu einem Ereignis gegenwärtigen Musikgeschehens werden läßt. Auf diese Vergegenwärtigung kommt es doch, neben allen Diskussionen um aufführungspraktische Finessen, letztlich entscheidend an!

Detmar Huchting [23.08.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Monteverdi Exultent caeli (à 5 voci)
2 Venite, siccientes (à 2 voci)
3 Currite populi (à voce sola)
4 Ego dormio
5 Messa à 4 voci (da cappella, 1650)
6 Cantate Domino (à 2 voci)
7 O beatae viae (à 2 voci)
8 Laudate Dominum
9 Letaniae della Beata Vergine (à 6 voci)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Carolyn Sampson Sopran
Rebecca Outram Sopran
Roger Covey-Crump Tenor
Charles Daniels Tenor
James Gilchrist Tenor
Peter Harvey Baß
The Choir of The King's Consort Chor
King's Consort Ensemble
Robert King Dirigent
 
SACD67438;0034571574387

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie