Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Michael Gielen

Mahler • Berg • Schubert

Michael Gielen

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.12.01

SWRmusic 93.029

2 CD • 1h 55min • 1993, 1998, 1999

Im unabsehbaren Reigen der Mahler-Einspielungen darf Michael Gielen nicht fehlen - und gegenüber mancher auf oberflächliche Effekte zielenden Aufnahme hat seine vor allem durch akribische Gründlichkeit gekennzeichnete Lesart durchaus ihre Meriten. Doch bewahrheitet sich einmal mehr Mahlers Erkenntnis, daß das Wesentliche nicht in der Partitur steht. Nicht allein die Anhänger von Soltis zackigem Drive dürfte bei Gielens schwerfälliger Gangart und unterkühltem Ausdruck bald ein Gefühl der Langeweile beschleichen. Das innere Feuer, die Leidenschaft, mit der Bernstein, Barbirolli oder Mitropoulos die ausufernde Form noch irgendwie glaubhaft machen konnten, fehlt Gielens Darstellung gänzlich. Ein ordentliches Orchester ohne Biß und ein etwas enges Klangbild tragen ebenfalls dazu bei, daß hier nichts Unerhörtes Ereignis wird, sondern alles behäbig in gemäßigten Bahnen marschiert. Gelungen ist die Koppelung mit Alban Bergs Orchesterstücken und dem Schubert-Fragment, das in der Realisation von Brian Newbould streckenweise auch etwas nach Mahler klingt.

Peter T. Köster † [01.12.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

CD 1
Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Mahler Sinfonie Nr. 6 a-Moll (Tragische) 01:24:46
CD 2
Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
2 A. Berg Drei Stücke op. 6 für Orchester 00:19:23
5 F. Schubert Andante h-Moll D 936a Nr. 2 00:11:20

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Orchester
Michael Gielen Dirigent
 
93.029;4010276011712

Bezug über Direktlink

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

900

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019