Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Trois histoires sacrées

Trois histoires sacrées

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.10.01

Astrée E 8821

1 CD • 68min • 2000

Diese drei geistlichen Historien stehen in der Tradition des lateinischen Oratoriums, welches Charpentier während seines Rom-Aufenthaltes kennenlernte. Narrative Passagen des zum Teil in Verse gegossenen Bibeltextes werden vom Chor oder von Chorsolisten vorgetragen und bilden den Rahmen für dramatische Dialoge, in denen eine mehr oder weniger deutliche Personenzeichnung vorgenommen wird. Wer Charpentiers Leçons de Ténèbres kennt, wird in den vorliegenden Sakralwerken einen spannenden Übergang in theatralische Dimensionen entdecken.

Genau hier setzt auch Gérard Lesne mit seiner Interpretation an, welche den Charakter des Hördramas mit leidenschaftlichem Zugriff unterstreicht. Die acht Vokalsolisten verleihen den Figuren eine starke Plastizität, bilden andererseits im Verbund einen sehr homogenen Chor. Hervorzuheben ist einmal mehr Lesnes Haute-Contre, der geschickt zwischen Falsett und Bruststimme wechselt - für französische Musik dieser Art ein wichtiges Charakteristikum. Man muß kein Spezialist sein, um sich von dieser Produktion begeistern zu lassen.

Dr. Matthias Hengelbrock [01.10.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 M.-A. Charpentier Mors Saülis et Jonathae H 403
2 Sacrificium Abrahae H 402
3 Dialogus inter angelum et pastores H 406

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Il Seminario Musicale Ensemble
Gérard Lesne Dirigent
 
E 8821;3298490088210

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing