Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Prager Kammerchor

Diskograpie (6)

cpo 999913-2

1 CD • 61min • 2003

09.06.200310 9 10

Mit der selten aufgeführten Neunten komplettiert cpo die äußerst verdienstvolle Gesamteinspielung der Sinfonien von Kurt Atterberg, die einer Wiederentdeckung eines der führenden schwedischen Sinfonikers des 20.Jahrhunderts gleichkommt. Atterbergs letzte Sinfonie entstand 1955/56, also zwölf Jahre [...]

»zur Besprechung«

Orfeo C 513 992 H

2 CD • 2h 24min • 1999

01.04.200010 8 8

Nach dem unschönen Abgang von der Tschechischen Philharmonie 1996 dürfte Gerd Albrecht sein Vertrauen in die Prager Kulturpolitik eingebüßt haben. Nicht verloren hat er die Liebe zur tschechischen Musik. Jetzt also die verdienstvolle Neuaufnahme der Heiligen Ludmila, die im böhmischen Land halbwegs [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Orfeo C 149 003 F

3 CD • 2h 43min • 1999

01.03.20019 7 9

Im landläufigen Sinn gilt Die verkaufte Braut als die tschechische Nationaloper schlechthin, und dies sogar mit gutem Grund. [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Janácek: Sämtliche lateinische Werke

Supraphon SU 3354-2

1 CD • 45min • 1998

01.12.19988 8 8

Erst vor vierzig Jahren wurde ein Sammelheft mit Chorstücken auf lateinische Texte entdeckt, die Leos Janácek während seiner Prager Studienzeit komponiert hatte. Die Motetten, teils a cappella, teils mit Orgelbegleitung, spiegeln den Einfluß der caecilianischen Kirchenmusikreformen, die Janácek [...]

»zur Besprechung«

Naxos 8.660191-92

2 CD • 2h 35min • 2004

03.11.20058 8 8

Dass sich dieser Livemitschnitt vom Rossini Festival Bad Wildbad in einer hochkarätigen Reihe von Vorgängeraufnahmen – unter Rizzi, Chailly, Marriner, Scimone, Ferro, Abbado, etc. – sehr beachtlich behauptet, liegt maßgeblich am Rossini-Altmeister Alberto Zedda, dem künstlerischen Leiter des [...]

»zur Besprechung«

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky Liturgie des Heiligen Chrysostomos

Orfeo C 127 001 A

1 CD • 58min • 1997

01.12.20004 4 4

"Die Liturgie des Hl. Johannes Chrysostomos ist eines der großartigsten Kunstwerke", schrieb Peter Tschaikowsky an Nadeschda von Meck und bekannte, daß sie ihn im tiefsten Inneren anrühre. Wenig später, im Laufe des Jahres 1878, hat er die Liturgie vollständig vertont – als Folge von 15 Gesängen [...]

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige