Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 15.06.19

Holst-Wochenende zum Jubiläum 25 Jahre Opera Factory Freiburg

Die Opera Factory Freiburg feiert 2019 ihr 25-jähriges Bestehen. Am Sa. 20. und So. 21. Juli 2019 findet in der Freiburger Pauluskirche um jeweils 20 Uhr ein Abend mit der 1908/09 entstandenen Kammeroper Sāvitri von Gustav Holst statt. Da dieses Kleinod einer Oper für drei Sänger, Frauenchor und 12 Musiker nur 35 Minuten dauert, wird der Abend davor konzertant durch verschiedene Lieder, Kammermusik und Chöre Holsts ergänzt. Dabei wird auch sein frühes Scherzo für Streichsextett offiziell uraufgeführt.

Mit deri Kammeroper Sāvitri nach einer Episode aus dem indischen Mythos Mahābharata von Gustav Holst begann 1993 die Geschichte der Young Opera Company (so hieß die Organisation vor 2015, bevor sie sich dann in Opera Factory Freiburg umbenannte). Somit ist dieses Jubiläumswochenende auch gleichzeitig ein Rückblick auf ihre Anfänge.

Holsts 35-minütige Oper ist der Klimax seiner sogenannten Sanskritphase, in welcher er, der sich selbst diese Sprache beigebracht hat, zum einen mehrere Texte selbst ins Englische übersetzte und zum anderen viele Meisterwerke schuf. Wenn man so will fand Holst seinen unverwechselbaren Personalstil in dieser Zeitspanne zwischen 1899 und 1913. Vor Sāvitri vollendete Holst im Jahr 1906 eine große abendfüllende Oper Sita, die bis heute weder veröffentlicht noch jemals aufgeführt wurde. Der Sprung zur zwei Jahre später in Angriff genommenen Kammeroper Sāvitri ist denkbar groß: Mit der Vertonung einer Episode aus dem indischen Heldenepos Mahābharata kehrt sich Holst ganz bewusst und radikal vom großorchestralen Klangapparat und traditionellen Opernkonventionen ab.

Für die szenische Einrichtung der Oper Sāvitri ist die junge Regisseurin Miriam Götz verantwortlich. Die Opera Factory Freiburg konnte für diese Jubiläumsproduktion drei international bekannte Sänger gewinnen. Die Titelrolle gestaltet die Sopranistin Siri Karoline Thornhill, die Rolle des Satyavān wird vom Tenor Colin Balzer verkörpert und für die Rolle des Death konnte der deutsche Bariton Ekkehard Abele engagiert werden, der diese Partie 1993 schon verkörpert hatte. Den großen und wichtigen Chorpart singen Damen des Freiburger Kammerchors, die von Lukas Grimm einstudiert wurden. Die nach Gustav Holst benannte, diesmal 15-köpfige Holst-Sinfonietta wird vom Künstlerischen Leiter Klaus Simon geleitet, der auch die Kammerorchesterarrangements der Lieder und Chöre Holsts extra für diesen Anlass angefertigt hat.

Gustav Holst Sāvitri und weitere Werke des Komponisten

Sa. 20. (Premiere) und So. 21. Juli 2019, jeweils 20 Uhr, Abendkasse jeweils ab 18.45 Uhr. Karten zum Preis von 30,- / 12,- Euro über BZ-Kartenservice Freiburg Ticket GmbH & Co.KG, Kaiser- Joseph- Straße 229, 79098 Freiburg, Telefon: (+49) 0761 / 49 68 888 oder online bestellen: www.reservix.de

 

Empfehlung vom Juni 2013

CD der Woche am 10.06.2013

Contzen | Bredohl

Sonaten

Contzen | Bredohl

Bestellen bei jpc

Mirijam Contzen und Tobias Bredohl kennen sich seit Kindheitstagen. Möglicherweise ist dies mit ein Grund dafür, dass sich ihr gemeinsames Musizieren vom ersten bis zum letzten Ton dieser CD als ein zutiefst inniger und somit durchweg spannungsvoller Dialog erweist. Verantwortlich dafür sind aber [...]

Klassik Heute
Empfehlung

Weitere Meldungen vom 24.06.19

Die Konzertsaison 2019/2020 bei den Bremer Philharmonikern

Marco Letonja, Foto: Marcus Meyer
Marco Letonja, Foto: Marcus Meyer

Am Samstag, den 29. Juni, präsentieren die Bremer Philharmoniker um 11 Uhr in der Glocke Highlights der kommenden Konzertsaison. Die Musikwerkstatt wird ebenfalls vor Ort sein und lädt zum ausgiebigen Ausprobieren von Orchesterinstrumenten ein. Der Eintritt ist frei. ...

zur Meldung [24.06.2019]

Letzte Tournee von Michael Sanderling und der Dresdner Philharmonie

Michael Sanderling
Michael Sanderling

Vom 28. Juni bis zum 7. Juli 2019 gibt die Dresdner Philharmonie in Japan und Südkorea insgesamt acht Konzerte. Es ist die letzte Tournee mit Michael Sanderling als Chefdirigent des Orchesters. Zum ersten Mal war er 2013 mit der Dresdner Philharmonie in Japan und Südkorea zu Gast, die bevorstehende Reise ist die vierte in diese beiden Länder nach 2015 und 2017. ...

zur Meldung [24.06.2019]

Open-Air-Konzert der Essener Philharmoniker

Maria Milstein, Foto: Marco Borggreve
Maria Milstein, Foto: Marco Borggreve

Auch in dieser Spielzeit präsentieren die Essener Philharmoniker einen sommerlichen Höhepunkt mit dem Open-Air-Konzert im Essener Grugapark: Am Samstag, 29. Juni 2019, um 20 Uhr ist das Orchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Tomáš Netopil erneut im überdachten Musikpavillon zu Gast. ...

zur Meldung [24.06.2019]

Sopranistin Renée Fleming bei "Klassik am Odeonsplatz 2019"

Renée Fleming, Foto: Andrew Eccles, Decca
Renée Fleming, Foto: Andrew Eccles, Decca

Am Samstag, 13. Juli und Sonntag, 14. Juli, verwandelt sich der Münchner Odeonsplatz zum 19. Mal in den schönsten Open Air-Konzertsaal der Stadt. Zu Gast am ersten Abend mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks ist einer der größten aktuellen Opernstars, die Sopranistin Renée Fleming. Alan Gilbert dirigiert ein Programm rund um Peter I. Tschaikowsky mit der 5. Symphonie als Hauptwerk. BR-KLASSIK überträgt live ab 20.15 Uhr im BR Fernsehen, in BR-KLASSIK/Hörfunk, im Video-Livestream auf br-klassik.de/concert sowie leicht zeitversetzt ab 21.00 Uhr auf 3sat, dem Programm von ZDF, ORF, SRF und ARD. ...

zur Meldung [24.06.2019]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc