Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Georg Muffat: Apparatus musico-organisticus (1690)

Naxos 1 CD 8.553917

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 01.12.00

Naxos 8.553917

1 CD • 55min • 1996

Die letzten .Jahre scheinen das Interesse für die Orgelmusik Georg Muffats (1653-1704) gesteigert zu haben, was auch die Schallplatte bestätigt; nach den Gesamtaufnahmen des Apparatus musico-organisticus (Muffats Hauptwerk) durch Michael Radulescu und Elisabeth Ullmann folgt nun als dritter ins Bunde Martin Haselböck. Er spielt an der kostbaren, jetzt restaurierten Johann Freundt Orgel der Kirche von Klosterneuburg (1636-42 erbaut mit 34 Stimmen) die ersten acht Toccaten der zu seiner Zeit sehr berühmten Sammlung, Diese acht Stücke sind in den regulären Kirchentonarten konzipiert und lassen sich daher auf der mitteltönig eingestimmten Orgel zu Klosterneuburg gut darstellen, während die restlichen Werke einem anderen Instrument vorbehalten sind. Der Organist betont das Virtuose dieser Stücke, wobei er streckenweise schnelle Tempi reichlich forciert. Dafür werden die poetischen Elemente etwas unterbelichtet, die zur Gliederung der vielgestaltigen Werke von Wichtigkeit sind. Der stilistische Reichtum der Kompositionen ist immer wieder frappierend und spiegelt die deutsche, französische und italienische Musikkultur. Dadurch wird das Spiel dieser oft umfangreichen Stücke nicht selten zum abenteuerlichen Vergnügen.

Dieter Weiss [01.12.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Gg. Muffat Apparatus musico-organisticus (1690)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Martin Haselböck Roméo
 
8.553917;0730099491723

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc