Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Brahms • R. Schumann

Lyrinx 1 CD LYR 179

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 01.02.01

Lyrinx LYR 179

1 CD • 72min • 1998

Ginge es um die spielerische Hingabe, müßte diese Produktion als gelungen betrachtet werden. Das allein kann aber bei Brahms, wo das feine Zusammenspiel zwischen Form und musikalischem Charakter die Spielart bestimmt, niemals ausreichen. Die Musiker selbst vermögen zwar ein effektives Zusammenspiel gut zu realisieren. Gleichzeitig bleibt aber Brahms' introspektive Tonwelt infolge von übertriebenem, manchmal forciertem Ausdruck ziemlich auf der Strecke. Bei so klangsinnlicher Musik liegt die Versuchung nahe, "sich" auf Brahms' Kosten auszudrücken. Dies kann aber nicht im Sinne der Musik sein, ganz sicherlich nicht beim großartigen Klavierquintett op. 34. Diese fähigen Musiker sollten mehr der Musik vertrauen, sollten sie von sich aus sprechen lassen. Der Komponist sollte durch die Interpreten sprechen, nicht umgekehrt. In dieser Beziehung fällt mit den Jahren immer stärker auf, wie wertvoll die alten Busch-Serkin-Aufnahmen sind.

Schumanns Klavierquartett Es-Dur kommt etwas besser weg, denn die Musik ist häufiger von treibendem Charakter. Aber auch hier wäre mehr Transparenz wünschenswert.

Patrick Donahue [01.02.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Brahms Klavierquintett f-Moll op. 34 für Klavier, 2 Violinen, Viola und Violoncello
2 R. Schumann Klavierquartett Es-Dur op. 47
 
LYR 179;0794881505029

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc