Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

Besprechung CD/SACD stereo/surround

Kaleidoscope

Roman & Oleksandr Fediurko • Piano

Ars Produktion 38 757

1 CD/SACD stereo/surround • 65min • 2023

11.02.2024

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Die Pianisten Roman und Oleksandr Fediurko sind sehr jung und außerordentlich begabt. Sie stammen aus Kiew und studieren derzeit in Graz in der Klasse von Milana Chernyavska. Die beiden beteiligen sich patriotisch an allerlei Benefizkonzerten zugunsten der Ukraine. Bei solchen Anlässen geht es in musikalischer Hinsicht eher kurzweilig und abwechslungsreich zu. Das entsprechende Repertoire haben die Brüder nun auf eine CD mit dem Titel „Kaleidoscope“ gebannt.

Ukrainische Miniaturen

Es sind 19 Miniaturen voller virtuoser Herausforderungen, die hier versammelt sind, einige stammen von hierzulande unbekannten ukrainischen Komponisten. Die Brüder wechseln sich ab oder vereinen sich zum vierhändigen Spiel. Zu zweit bieten sie die duftig-sentimentale Melodie und eine jazzige Für Elise-Paraphrase aus der Feder des ukrainischen Komponisten Myroslaw Skoryk. Großen Spaß macht auch ein groovendes vierhändiges Arrangement von Piazzollas Libertango.

Der 19-jährige Roman Fediurko sorgte 2023 beim Horowitz-Wettbewerb in Genf für Aufsehen, wo er die Goldmedaille und fünf Sonderpreise erhielt. Seine künstlerische Reife lässt sich anhand des eher leichtgewichtigen Repertoires dieser CD kaum angemessen beurteilen. Eine Scarlatti-Sonate wirkt ziemlich unberührt von aufführungspraktischen Überlegungen. Jedoch stellt Roman Fediurko eine stupende Spieltechnik unter Beweis, etwa im titelgebenden Kaleidoskop, einer salon-mondänen Charakterskizze des polnisch-amerikanischen Ausnahmevirtuosen und Rachmaninow-Weggefährten Josef Hofmann. Präludien des ukrainischen Komponisten Lewko Rewutzjkyj klingen nach Chopin, wirken aber angesichts ihrer Entstehung im frühen 20. Jahrhundert etwas aus der Zeit gefallen.

Hochbegabte Teenager-Brüder

Oleksandr, der sechs Jahre jüngere Brüder, brilliert ebenfalls mit effektvollen Konzertstücken, darunter einem Walzer von Camille Saint-Saëns oder dem rauschenden Triana von Isaac Albéniz. Fein und nuancenreich artikuliert er all die Ornamente in Mendelssohns Rondo capriccioso, die der Komponist als über die Akkorde gegossene „Saucen und Champignons“ bezeichnete. In Schumanns Fantasiestücke op. 12 muss der junge Interpret noch hineinwachsen; hektische und übertriebene Agogik hemmt hier den Fluss der Musik.

Ob man die Einspielung als schillerndes Kaleidoskop oder als buntes Programm wahrnimmt, bleibt Geschmackssache. Ein Minuspunkt ergibt sich für das nicht ganz fehlerfreie Booklet, aber die begabten Brüder werfen hier alles in den Ring, was sie draufhaben. Und das ist beachtlich! Spezialisieren können sie sich später immer noch.

Antje Rößler [11.02.2024]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Myroslav Skoryk
1Melodie a-Moll 00:03:17
Camille Saint-Saëns
2Étude en forme de valse op. 52 Nr. 6 00:07:09
Domenico Scarlatti
3Sonate h-Moll K 27 L 449 00:03:14
Wiktor Kossenko
4Mazurka op. 3 Nr. 1 00:03:48
Isaac Albéniz
5Triana (aus "Iberia" Heft II) 00:05:27
Robert Schumann
6Fabel op. 12 Nr. 6 – Langsam 00:02:28
7Warum? op. 12 Nr. 3 - Langsam und zart 00:02:37
8Aufschwung op. 12 Nr. 2 – Sehr rasch 00:03:15
Wiktor Kossenko
9Mazurka Des-Dur op. 3 Nr. 2 00:02:08
Joszef Kazimierz Hofmann
10Kaleidoskop op. 40 Nr. 4 00:04:49
Astor Piazzolla
11Libertango 00:02:36
Wiktor Kossenko
12Désir op. 11 Nr. 1 (Poème) 00:01:51
Alfred Grünfeld
13Soirée de Vienne op. 56 (Konzertparaphrase über Walzermotive von Johann Strauß) 00:05:52
Lewko Revuzkij
14Präludium Des-Dur op. 4 Nr. 1 00:02:34
15Präludium cis-Moll op. 4 Nr. 3 00:00:56
16Präludium b-Moll op. 7 Nr. 2 00:01:26
17Präludium Es-Dur op. 7 Nr. 1 00:02:58
Felix Mendelssohn Bartholdy
18Rondo capriccioso E-Dur op. 14 00:06:13
Myroslav Skoryk
19Jazz-Paraphrase über Beethoven Für Elise 00:02:24

Interpreten der Einspielung

Das könnte Sie auch interessieren

11.02.2024
»zur Besprechung«

Kaleidoscope, Roman & Oleksandr Fediurko • Piano
Kaleidoscope, Roman & Oleksandr Fediurko • Piano

16.03.2022
»zur Besprechung«

Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1
Nicolaus Bruhns, Cantatas and Organ Works Vol. 1

12.08.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1
Johann Sebastian Bach, Concertos for Harpsichord and Strings Vol. 1

10.04.2020
»zur Besprechung«

Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244
Johann Sebastian Bach, St Matthew Passion BWV 244

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige

IX. Jorma Panula International Conducting Competition 2024