Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Ich bin mit Gott vergnügt

Zuversichtlich durch die Zeiten. Kantaten
Georg Poplutz

Spektral SRL-22192

1 CD • 57min • 2021

19.11.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Der Titel des Albums stammt aus Johann Sebastian Bachs kurzer Kantate Ich halte treulich still und passt zu dem dargebotenen Programm ebenso gut wie der gewählte Untertitel „Zuversichtlich durch die Zeiten“. Denn diese Zuversicht war in der Hochzeit der Pandemie, deren Ende nicht abzusehen war, notwendig geworden, auch und gerade für Musiker. In den Sommermonaten des Jahres 2020, als „Präsenz“-Gottesdienste wieder möglich waren, suchte man in der Frankfurter Dreikönigskirche eine musikalische Ausgestaltung dieser Gottesdienste durch Solo-Kantaten mit instrumentaler Kleinstbesetzung zu realisieren. Der Kantor Andreas Köhs und der vor allem als Bach-Interpret hochrenommierte Tenor Georg Poplutz wählten zu diesen Anlässen Titel von Bach und Telemann sowie einiger heute beinahe namenloser Zeitgenossen. Und dass in der Auswahl der gesungenen Texte zuversichtliche und heitere Töne überwiegen, war sicherlich auch der aktuellen Lebenssituation geschuldet. Der Erfolg dieser Konzerte veranlasste die Künstler, zu denen neben Poplutz und Köhs noch Kerstin Fahr (Flöte), Shogo Fuji (Oboe), Barbara Hefele und Sophie Müller (Violinen) sowie Petra Köhs (Violoncello) gehörten, im März des folgenden Jahres die vorliegende CD zu produzieren.

Façetten der Zuversicht

Während die fünf Titel von Bach nur mit der Orgel begleitet sind, treten in den anderen Stücken einzelne Solo-Instrumente hinzu. In Georg Philip Telemanns Osterkantate Ich weiß, dass mein Erlöser lebt, die lange Zeit Bach zugeschrieben wurde, wird die Auferstehung mit einer einzigen Solovioline gefeiert, wobei Cello und Orgel als basso continuo fungieren.

Von Heinrich Schütz beeinflusst zeigt sich der älteste der hier vertretenen Komponisten, der am Dresdner Hof tätige Christoph Bernhard (1628-1692), in seiner 1665 entstandenen Vertonung des 130. Psalms Aus der Tiefen ruf ich, Herr, zu Dir, der sich von knirschender Bußfertigkeit zu froher Erlösungsgewissheit entwickelt und in dem zwei Soloviolinen die von Bassestiefen in tenorale Höhen sich aufschwingende Gesangsstimme sekundieren. Der früh verstorbene Husumer Domorganist Nicolaus Bruhns (1665-1697) gehörte wohl nicht zu den protestantisch strengen Puristen, jedenfalls ist seine Vertonung des 100. Psalms (Jauchzet dem Herrn alle Welt) von einiger Diesseitsfreude geprägt und fordert nicht nur dem Sänger, sondern auch den solistisch begleitenden Violinen virtuose Fähigkeiten ab. Ein noch reicheres Instrumentarium (den Violinen wird noch eine Blockflöte und eine Oboe beigesellt) setzt der aus dem Erzgebirge stammende Georg Melchior Hoffmann (1679-1715), der in Leipzig Nachfolger von Telemann wurde, in seiner mehrteiligen Kantate Meine Seele rühmt und preist ein, deren Inhalt auf dem Lobgesang Marias aus dem Lukas-Evangelium basiert. Auch diese Kantate wurde lange Bach zugeschrieben, was durchaus als Kompliment aufzufassen ist.

Berufener Interpret

Georg Poplutz ist der berufene Interpret aller Kantaten, denn er ist keiner der aseptischen Oratoriensänger mit den oftmals geschlechtsneutral klingenden Evangelisten-Stimmen, sondern mit einem flexiblen und lyrisch-sinnlichen Tenor ausgestattet, der hell aufleuchten kann und auch zu lockeren Koloraturen (Bruhns) fähig ist. Seine entscheidende Qualität liegt aber darin, dass er von den gesungenen Inhalten durchdrungen scheint und deshalb auch die frohen Botschaften der Musik angemessen vermitteln kann.

Ekkehard Pluta [19.11.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Johann Sebastian Bach
1Vergiß mein nicht, mein allerliebster Gott BWV 505 (Geistliches Lied) 00:00:53
Christoph Bernhard
2Aus der Tiefen ruf ich, Herr, zu dir 00:07:08
Johann Sebastian Bach
3Was bist du doch, o Seele, so betrübet BWV 506 (Geistliches Lied) 00:02:14
4Choral Schaffs mit mir, Gott BWV 514 00:01:29
Georg Philipp Telemann
5Ich weiß, dass mein Erlöser lebt TWV 1:877 00:12:14
Johann Sebastian Bach
10Ich halte treulich still BWV 466 (Geistliches Lied) 00:01:19
Nicolaus Bruhns
11Jauchzet dem Herren alle Welt (Psalm 100, Geistliches Konzert) 00:13:46
Johann Sebastian Bach
12Jesus, unser Trost und Leben BWV 475 (Geistliches Lied) 00:02:12
Georg Melchior Hoffmann/Johann Sebastian Bach
13Meine Seele rühmt und preist 00:15:52

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

00.00.00
»zur Besprechung«

Das könnte Sie auch interessieren

02.11.2022
»zur Besprechung«

Ernst Wilhelm Wolf, Christmas Cantatas
Ernst Wilhelm Wolf, Christmas Cantatas

23.06.2022
»zur Besprechung«

Das ist meine Freude, Liebeslieder, Jubel- und Psalmgesang im 17. Jahrhundert
Das ist meine Freude, Liebeslieder, Jubel- und Psalmgesang im 17. Jahrhundert

02.04.2022
»zur Besprechung«

Musica Baltica 9, Johann Daniel Pucklitz
Musica Baltica 9, Johann Daniel Pucklitz

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige