Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Fanfaronade

Forqueray • Marais • Sainte-Colombe • Heudelinne

Querstand VKJK2110

1 CD • 69min • 2021

25.08.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Klassik Heute
Empfehlung

„Fanfaronade“ – ausgerechnet die Bezeichnung für eine „großspurige Prahlerei“ erwählt sich dieses Programm französischer Kammermusik für Gambe und Begleitensemble als Titel. Damit qualifiziert es die Musik, die Juliane Laake auf der Gambe mit ihrem Ensemble Art d’Eco hier vorstellt, als ambitionierte Kammermusik der Epochen Ludwigs XIV., des Sonnenkönigs, und Ludwigs XV., seines Urenkels und Nachfolgers auf dem französischen Thron. Mit Kompositionen von Antoine Forqueray (1672-1745) und Marin Marais (1656-1728) präsentiert die Künstlerin Meisterwerke, die in der Diskographie des französischen Grand Siècles bereits verschiedentlich erschienen sind. So zeigt Juliane Laake mit diesen Interpretationen, dass sie stilistisch und bezüglich künstlerischer Raffinesse den bedeutendsten Gambisten unserer Zeit ebenbürtig ist.

Exquisite Neuentdeckung

Darüberhinaus erscheint hier noch eine Suite eines Meisters, der bisher nur einmal (von Simone Eckert und ihrem Ensemble Hamburger Ratsmusik) mit einer Aufnahme gewürdigt worden ist: Louis Heudelinne (vor 1680-nach 1705) darf durchaus als Geheimtipp der französischen Barockmusik gelten. Von ihm sind nicht einmal die genauen Lebensdaten bekannt; überliefert ist allerdings, dass er in Diensten des reichen Marquis de Becdelièvre stand (übersetzt: Marquis Hasenschnabel – als kleine Anmerkung über die amüsanten Haken, welche die Onomastik gelegentlich schlägt) in Rouen, wo jener Marquis als Präsident des Parlamentes der Normandie wirkte. Heudelinnes kleines, aber sehr feines Œuvre ist die erste gedruckte Sammlung von Gambenmusik, und schon zu seinen Lebzeiten in Paris wurde sie nicht besonders geschätzt. Dies wohl aus zwei Gründen: Bereits damals gab es den Hochmut von Paris gegenüber der „Provinz“, und darüberhinaus stellte die Musik Heudelinnes ihre Solisten vor dermaßen hohe technische Probleme, dass man sie in der Hauptstadt lieber kleinredete als sich ihren Anforderungen zu stellen. Heute können wir dankbar sein, dass Juliane Laake seine Musik in ihr vielfältiges Programm aufgenommen hat.

Mustergültige Präsentation großer Musik

Juliane Laake legt mit ihrer Neuveröffentlichung ein von Anfang bis Ende (sensationelle Folies d’Espagne von Marin Marais) ein großartiges Programm französischer Gambenmusik vor, das den Zuhörer vom ersten bis zum letzten Augenblick in spannungsvolle und begeisterte Aufmerksamkeit versetzt. Dabei stehen ihr die Begleitmusiker des Ensembles Art d’Eco ebenso verlässlich zur Seite, wie die vorzügliche Technik des koproduzierenden Senders Deutschlandfunk Kultur für ein natürliches Klangbild sorgt.

Detmar Huchting [25.08.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Antoine Forqueray
1La Leclair (Pièces de viole avec la basse continue) 00:03:31
2Allemande-La Laborde (Pièces de viole avec la basse continue) 00:06:01
3La Bouron (Pièces de viole avec la basse continue) 00:05:27
Marin Marais
4Les voix humaines (Pièces de viole, II. Livre) 00:06:06
Antoine Forqueray
5La Ferrand aus Suite III 00:05:25
6La Tronchin aus Suite III 00:04:03
Monsieur de Sainte Colombe
7Concert XLIV (Les regrets, à deux violes égales) 00:07:56
Louis Heudelinne
8Suite en Ré in D (pour le dessus de viole & b.c., Livre de suites de pièces) 00:12:08
Marin Marais
14Les Folies d'Espagne (Pièces de viole, II. Livre) 00:17:49

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

27.08.2022
»zur Besprechung«

Into Madness, Bartók • Enescu • Achron
Into Madness Bartók • Enescu • Achron

24.08.2022
»zur Besprechung«

enCORes
enCORes

Das könnte Sie auch interessieren

07.08.2022
»zur Besprechung«

Fantasien, Variationen, Tänze für ein Holzblasinstrument solo, Alexandra von Beaulieu
Fantasien, Variationen, Tänze für ein Holzblasinstrument solo, Alexandra von Beaulieu

15.05.2019
»zur Besprechung«

Triumvirat, Gambenmusik der Ära Schenck, Kühnel & Höffler / Querstand
Triumvirat, Gambenmusik der Ära Schenck, Kühnel & Höffler / Querstand

03.08.2018
»zur Besprechung«

Postcards from Oslo, Music for solo double bass / Prima Facie
Postcards from Oslo, Music for solo double bass / Prima Facie

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige