Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Luft | Air

Prospero PROSP 0004

1 CD • 49min • 2019

16.07.2020

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 10
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Die Beliebtheit des Tango ist ungebrochen. Dass hier noch ganz viel möglich ist, um diese Musikform intelligent neu zu arrangieren, demonstriert ein Duo aus der Schweiz – bestehend aus dem in Buenos Aires geborenen Bandoneonspieler Marcello Nisinman und seiner Duo-Partnerin, der aus Slowenien stammenden Saxofonistin Maja Lisac Barroso.

Sich frei fühlen, neue Möglichkeiten erkunden und dies im Spiel zeigen, darum geht es den beiden, wenn sie sich auf ihrer zweiten CD dem Tango und auch mal etwas ganz anderem widmen. Leidenschaftlich und höchst wandelbar sind die Luftströme, welche Marcelo Nisinman über die Metallzungen und Maja Lisac Barroso über die Rohrblätter ihrer Sopran-, Tenor- und Bass-Saxofone schicken. Sich auf verbindende Elemente einigen, ist das Ziel: „Es entsteht ein zusätzliches Element, wenn sich die Instrumente in einer Klangfarbe wirklich treffen“, formuliert Maja Lisac Baroso, worum es – unter anderem – geht.

Arrangements und Neuschöpfungen

Entsprechend vielgestaltig kommen sich dadurch die Errungenschaften von Adolphe Sax und Heinrich Band näher. Sägende Basslinien aus dem Tubax, dem tiefsten aller Saxofone verzahnen sich mit den perkussiven Synkopenimpulsen des Bandoneons im Hombre Tango, einer Neuauflage eines ruhelos forschenden Tango Nuevo, der zu einem komplexen und ernsten Genre in der Konzertmusik geworden ist. Auch Marcelo Nisinmans Eigenkompositionen legen diese Bandbreite allemal offen. Wie sehr kontrapunktische Logik all dem zugrunde liegt, demonstriert so mancher Exkurs in scheinbar entlegenere Gefilde: Ein Choral von Dietrich Buxtehude markiert einen aufschlussreichen Gegenpol. Großes Gefühl gibt es allemal genug, allein schon im Opener, Carlos Cardels hinreißend aufgefrischtem Cuando tu no estás und immer wieder, wenn Stücke wie Los Mareados von Juan Carlos Cobián elegische Nuancen ansteuern. Auch hier ist das Sopransaxofon für hinreißende instrumentale Gesänge gut, bevor recht bald wieder straffe Tango-Synkopen ihren Atem entfalten. Die Neuschöpfungen und intelligent aktualisierenden Arrangements der beiden können es auf jeden Fall souverän mit Klassikern wie Piazollas Bordel 1900 oder Jeanne y Paul aufnehmen.

Stefan Pieper [16.07.2020]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Carlos Gardel
1Cuando tú no estás 00:04:01
Marcelo Nisinman
2Hombre Tango 00:04:23
Dietrich Buxtehude
3Danket dem Herrn, denn er ist sehr freundlich 00:05:50
Juan Carlos Cobián
4Los mareados 00:04:19
Pedro Datta
5El Aeroplano 00:03:37
Astor Piazzolla
6Bordel 1900 00:04:33
7Argentinos en Europa 00:03:01
Monique Andrée Serf (Barbara)
8Nantes 00:05:25
Astor Piazzolla
9Escualo 00:03:37
Antonio Cabezón
10Tiento del sexto tono 00:05:50
Astor Piazzolla
11Jeanne y Paul 00:04:02

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

15.01.2019
»zur Besprechung«

Debut, Konstantin Reinfeld • Benyamin Nuss / Ars Produktion
"Debut, Konstantin Reinfeld • Benyamin Nuss / Ars Produktion"

Das könnte Sie auch interessieren

13.11.2019
»zur Besprechung«

Duo d'Or / FitschGetau
"Duo d'Or / FitschGetau"

26.05.2017
»zur Besprechung«

Guitarra mía, Tangos by Gardel and Piazzolla / BIS
"Guitarra mía, Tangos by Gardel and Piazzolla / BIS"

26.11.2016
»zur Besprechung«

Piazzolla on Marimba / OehmsClassics
"Piazzolla on Marimba / OehmsClassics"

06.05.2013
»zur Besprechung«

La Création du Monde / BIS
"La Création du Monde / BIS"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige