Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Manfred Reuthe

Klavier

Bella musica BM312465

1 CD • 73min • 2014, 2015

08.11.2016

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7
Klangqualität:
Klangqualität: 7
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Der Pianisten Manfred Reuthe dürfte hierzulande nicht allzu bekannt sein. Das verwundert auch nicht, hatte Reuthe doch nach Studien- und Lehrjahren in Deutschland lange Jahre in Südkorea eine neue berufliche Wirkungsstätte gefunden, wo er als Professor in Daegu lehrte. Wenn Reuthe seine pianistische Expertise schon in so ferne Lande führte, nachdem er etwa in jungen Jahren bereits einen Sonderpreis beim Chopin-Wettbewerb in Warschau bekam und mit den Berliner Philharmonikern konzertierte, muss das wohl seinen Grund haben. Klavierspielen jedenfalls kann der Mann.

Das sollte man bei dem Programm dieser CD auch können, denn sie enthält bestes Virtuosenfutter: die vierte Ballade von Frédéric Chopin etwa, Ondine aus Maurice Ravels Gaspard de la Nuit oder die beiden Franziskus-Legenden von Franz Liszt. Da muss man nicht nur ordentlich zupacken können, sondern auch im Bereich zwischen den Noten etwas zu sagen haben, etwas, das letztendlich den Kern einer Interpretation ausmacht. Was das Zupacken angeht, so bleiben bei Reuthe keine Wünsche offen. Er meistert die horrenden Schwierigkeiten dieser Werke mit technischer Souveränität und viel Markanz. Das ist sozusagen state of the art.

Etwas weniger überzeugt die dynamische und agogische Gestaltung der Werke. Hier beweist Reuthe zwar durchaus Geschick, zeichnet aber vieles sehr holzschnittartig und wagt nicht wirklich etwas. Seine Anschlagsnuancen wirken professionell, könnten aber gerade bei so farbenreicher Musik wie etwas Debussys Suite Bergamasque durchaus variantenreicher sein. So bleibt am Ende ein überaus solider und qualitätvoller Gesamteindruck, der aber durchaus noch intensiver hätte ausfallen können.

Guido Krawinkel [08.11.2016]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Frédéric Chopin
1Prélude cis-Moll op. 45 00:04:01
2Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52 Nr. 4 00:10:25
Claude Debussy
3Suite bergamasque L 82 00:15:13
Maurice Ravel
7Sonatine fis-Moll 00:10:35
10Gaspard de la nuit (Trois Poèmes pour Piano d'après Aloysius Bertrand) 00:06:33
Franz Liszt
11Franziskus-Legende No. 1 (Die Vogelpredigt des hl. Franziskus von Assisi) 00:09:12
12Franziskus-Legende Nr. 2 (Der heilige Franziskus von Paula auf den Wogen schreitend) 00:08:57
13Ungarische Rhapsodie Nr. 13 a-Moll 00:08:13

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

09.07.2020
»zur Besprechung«

Caprice Brillant, Catherine Gordeladze Piano
"Caprice Brillant, Catherine Gordeladze Piano"

19.08.2013
»zur Besprechung«

Franz Liszt, Hungarian Rhapsodies / cpo
"Franz Liszt, Hungarian Rhapsodies / cpo"

Das könnte Sie auch interessieren

16.01.2020
»zur Besprechung«

3 Aspects of Emotions, Ravel • Petrovic • Scriabin / Paraty
"3 Aspects of Emotions, Ravel • Petrovic • Scriabin / Paraty"

20.08.2019
»zur Besprechung«

Maurice Ravel, Complete Works for Solo Piano / Coviello Classics
"Maurice Ravel, Complete Works for Solo Piano / Coviello Classics"

06.06.2019
»zur Besprechung«

Chopin, Jean-Paul Gasparian / evidence
"Chopin, Jean-Paul Gasparian / evidence"

22.01.2019
»zur Besprechung«

... into the night, Works by Chopin, Liszt, Beethoven, Debussy and Brahms / Genuin
"... into the night, Works by Chopin, Liszt, Beethoven, Debussy and Brahms / Genuin"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige