Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Adolf Busch

Chamber Music Volume One

Clarinet and Strings

Adolf Busch

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 23.12.15

Toccata TOCC 0085

1 CD • 75min • 2012, 2013

Mit dem Namen Adolf Busch verbindet man in erster Linie den bedeutendsten deutschen Geiger zwischen den beiden Weltkriegen, den Künstler, in dem manche seiner Zeitgenossen den legitimen Erben Joseph Joachims sahen; dann das Busch-Quartett, das vielleicht berühmteste Streichquartett in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und das nicht minder Aufsehen erregende Busch-Serkin Trio. Den Komponisten Adolf Busch gilt es dagegen erst noch zu entdecken. Das scheint in besonderem Maße für seine Kammermusik mit Klarinette zu gelten, gehört diese doch laut der Klarinettistin Bettina Beigelbeck „zum Schönsten, was wir Klarinettisten überhaupt an der Hand haben“.

Genoss der Geiger Adolf Busch einen legendären Ruf aufgrund seiner Interpretationen besonders der Werke Bachs, Brahms‘ und Regers, so zeigen sich Anklänge an eben diese Komponisten in seinen Kammermusiken für Klarinette, die hier aus den verschiedenen Schaffensphasen Adolf Buschs zusammengetragen sind. Das bezaubernde Hausmusik-Duett Nr.1 op. 26a für Violine und Klarinette (1921) gibt sich anfänglich völlig unschuldig in einer unbeschwerten, die Wiener Klassik aufblühen lassenden Tonsprache, bevor die geistreichen Verarbeitungstechniken im Variationssatz und die harmonischen Extravaganzen im Finale die kontrapunktisch und harmonisch komplexe Handschrift späterer Jahre vorwegnehmen, wie sie beispielsweise die Suite F-Dur op. 62a für Klarinette, Violine, Viola und Cello (1944) oder die Serenade A-Dur op. 53b für Klarinette, Violine und Viola (1936) bestimmt. Als spätromantisch und süffig mag man sie charakterisieren, durchwoben von neoklassizistischen Zügen eines Hindemith und der Kontrapunktik Bachs und Regers. Bei allen Verweisen ist Buschs Handschrift aber vor allem eins, nämlich durch und durch eigenständig. Gedankliche Tiefe und Humor sind die Grundlage für einen immensen musikalischen Einfallsreichtum, der sich in den Sieben Bagatellen op. 53a für Klarinette, Viola und Cello (1936) so ungehindert wie in keinem der übrigen hier eingespielten Werke Bahn bricht und bei aller kunstvollen Satztechnik nie auf sein hervorstechendstes Merkmal verzichtet: auf eine immer zugängliche melodische Schönheit, eingebettet in einen elegant dahinfließenden Stimmverband, in dem Klarinette und Streichinstrumente gleichberechtigt behandelt werden. Ein Glück, dass sich auch Bettina Beigelbeck und ihre Mitstreiter vom Busch Kollegium Karlsruhe als gleichberechtigte Partner verstehen, die ihre makellosen Wiedergaben zwischen intimer Zurückhaltung, großen Phrasen und vitalem Auftrumpfen ganz in den Dienst eines klanglich idealen Mischungsverhältnisses und einer überaus eloquenten Musizierhaltung stellen. Auch aus diesem Grund machen diese Busch-Entdeckungen Lust auf mehr.

Christof Jetzschke [23.12.2015]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Busch Hausmusik op. 26a für Violine und Klarinette (Duett Nr. 1) 00:05:07
4 Suite F-Dur op. 62a für Klarinette, Violine, Viola und Violoncello 00:20:24
9 Bagatelle Nr. 1 op. 53a für Klarinette, Viola und Violoncello 00:01:36
10 Bagatelle Nr. 2 op. 53a für Klarinette, Viola und Violoncello 00:01:10
11 Bagatelle Nr. 3 op. 53a für Klarinette, Viola und Violoncello 00:01:42
12 Bagatelle Nr. 4 op. 53a für Klarinette, Viola und Violoncello 00:02:29
13 Bagatelle Nr. 5 op. 53a für Klarinette, Viola und Violoncello 00:01:34
14 Bagatelle Nr. 6 op. 53a für Klarinette, Viola und Violoncello 00:01:25
15 Bagatelle Nr. 7 op. 53a für Klarinette, Viola und Violoncello 00:03:02
16 Serenade A-Dur op. 53b für Klarinette, Violine und Viola 00:18:30
20 Variationen über ein eigenes Thema op. 53c für Klarinette und Streichquartett 00:03:39
21 Romanze op. 53d für Klarinette, 2 Violas und 2 Violoncelli 00:05:47
22 Humoreske A-Dur BoO 15 für Klarinette, Trompete, Viola und Kontrabass 00:05:04

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Bettina Beigelbeck Klarinette
Busch Kollegium Karlsruhe Ensemble
 
TOCC 0085;5060113440853

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie