Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Fleurs

Fleurs

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 19.02.15

Klassik Heute
Empfehlung

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 2102

1 CD/SACD stereo/surround • 69min • 2014

Sammlungen von Blumenliedern sind auf Tonträgern keine Seltenheit, aber das vorliegende Recital der englischen Sopranistin Carolyn Sampson und ihres Begleiters Joseph Middleton, der wohl Initiator des Programms war, fällt deutlich aus dem Rahmen des Gewohnten, da es sich nicht auf die bekannten Nummern stützt und in jedem der 24 Lieder einen ganz persönlichen Ton der Interpreten vermittelt.

Die Kompositionen stammen aus dem 19. und 20. Jahrhundert, das einleitende Lied Sweeter than roses von Henry Purcell erklingt in einer Bearbeitung von Benjamin Britten, die den großen Barock-Meister in die Nähe von Richard Strauss rückt. Britten ist des weiteren mit dem in russischer Sprache vertonten, der Sängerin Galina Vishnevskaya gewidmeten Lied The Nightingale and the rose auf einen Text von Puschkin vertreten. Mit Roger Quilters Damask Roses (1908) ist dann der angelsächsische Beitrag zu diesem Programm abgeschlossen, das sich im übrigen ganz auf deutsche und französische Lieder konzentriert.

Für beide Sprachen und Erlebniswelten bringt die Sängerin ein feines Gespür mit und wird dabei von ihrem Begleiter stilsicher unterstützt. Die blumig verzierte Schlussphrase in der Klopstock-Adaption Das Rosenband von Richard Strauss, Und um uns ward’s Elysium, könnte als Motto über dem gesamten Album stehen, denn Carolyn Sampson, deren Name vor allem mit Barockmusik assoziiert wird, besitzt eine Stimme von überirdisch anmutender Klangreinheit und –schönheit, dass man sich als Hörer in den siebenten Himmel versetzt glaubt, und ihr Vortrag ist so reich an gesanglichen und sprachlichen Subtilitäten, dass man von diesem vokalen Blütenzauber nicht genug bekommen kann, besonders in diesen winterlichen Tagen.

Ekkehard Pluta [19.02.2015]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 H. Purcell Sweeter than roses 00:03:40
2 R. Schumann Meine Rose op. 90 Nr. 2 00:03:26
3 Röselein, Röselein! op. 89 Nr. 6 00:02:22
4 R. Quilter Damask Roses op. 12 Nr. 3 00:01:22
5 B. Britten The Nightingale and the Rose op. 76 Nr. 4 00:04:05
6 Ch. Gounod Le temps des roses 00:02:23
7 G. Fauré Les roses d'Ispahan op. 39 Nr. 4 00:03:01
8 R. Strauss Das Rosenband op. 36 Nr. 1 00:03:25
9 Kornblumen op. 22 Nr. 1 00:02:03
10 Mohnblumen op. 22 Nr. 2 00:01:18
11 Epheu op. 22 Nr. 3 00:03:28
12 Wasserrose op. 22 Nr. 4 00:03:51
13 F. Schubert Die Blumensprache D 519 (1817) 00:02:15
14 Im Haine D 738 (1822) 00:02:28
15 R. Schumann Jasminenstrauch op. 27 Nr. 4 00:00:47
16 Blume der Ergebung op. 83 Nr. 2 00:03:06
17 Schneeglöckchen op. 79 Nr. 26 (1849) 00:01:36
18 F. Poulenc Fleurs (aus Fiançailles pour rire) 00:02:51
19 G. Fauré Le papillon et la fleur op. 1 Nr. 1 (1861) 00:02:01
20 Fleur jetée op. 39 Nr. 2 00:01:17
21 R. Hahn Offrande 00:03:20
22 C. Debussy De fleurs (1893 - aus: Proses lyriques) 00:05:42
23 L. Boulanger Les lilas qui avaient fleuri 00:02:39
24 A.E. Chabrier Toutes les fleurs! 00:04:48

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Carolyn Sampson Sopran
Joseph Middleton Klavier
 
2102;7318599921020

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc