Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

M.-A. Charpentier

cpo 1 CD 777 876-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 27.06.14

Klassik Heute
Empfehlung

cpo 777 876-2

1 CD • 79min • 2013

„Eine echte Entdeckung“ – diese Phrase erscheint allmählich etwas abgenutzt, wenn es wieder einmal um Ausgrabungen insbesondere aus der Zeit der Barockmusik geht. Doch diesmal stimmt sie wirklich, denn die vorliegende Aufnahme präsentiert zwei wahrhaft bezaubernde Stücke von Marc-Antoine Charpentier. La Couronne de Fleurs („Die Blumenkrone“) basiert auf dem musikalischen Prolog zu Molières „Der eingebildete Kranke“ (1673), wurde aber von Charpentier für eine spätere Aufführung (wahrscheinlich 1685 in Toulouse) überarbeitet: es ist eine „Pastorale“, in der verschiedene allegorische Blumenfiguren den König Louis XIV lobpreisen; Flora, die Blumenkönigin, kann nicht entscheiden, wer den Kranz bekommen soll, und verteilt schließlich einzelne Blumen. Das andere Werk, La Descente d’Orphée aux enfers („Der Abstieg des Orpheus in die Unterwelt“), entstand vermutlich Mitte der 1680er Jahre und ist fragmentarisch geblieben: ausgerechnet ab dem entscheidenden Moment, in dem Orpheus seine Eurydike aus der Unterwelt herausführt und durch seinen Blick auf seine Frau sie wieder verliert, ist musikalisch nichts mehr überliefert worden.

Beide Stücke ergänzen sich trefflich: auf der einen Seite steht die heiter-feierliche Huldigung für den Sonnenkönig, auf der anderen die tiefe, individuelle Trauer von Orpheus. Und wieder einmal liefern Paul O’Dette und Stephen Stubbs mit ihrem Ensemble eine ungemein facettenreiche, klanglich höchst differenziert ausgekostete Wiedergabe, in der sich wunderbar poetische Momente und dramatische Akzente in einer betörenden Vielfalt treffen. Was für eine Eleganz in den einzelnen Auftritten der Blumensänger, was für eine rhythmische Präsenz in den meist sehr kurzen Sätzen! Was für eine ergreifende Stimmung bei der Todesszene der Eurydike (tr. 22-23) oder in den Arien des Orpheus (tr. 35 und 37)! Der herausragende Aaron Sheehan (Orpheus) sollte hier stellvertretend für alle Sängerinnen und Sänger stehen, die alle eine stilkundig wie auch stimmtechnisch tadellose Leistung bieten. Ein besonderer Pluspunkt der Edition ist der hervorragende und sehr ausführliche Begleittext von Gilbert Blin, dem Regisseur der szenischen Aufführung in Boston.

Dr. Éva Pintér [27.06.2014]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 M.-A. Charpentier La couronne de fleurs H 486 00:26:07
17 La descente d'Orphée aux enfers H 488 00:52:35

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Teresa Wakim Flore - Sopran, Daphné - Sopran, Aréthuse - Sopran
Jesse Blumberg Pan - Bariton, Un Berger - Bariton, Apollon - Bariton, Titye - Bariton
Amanda Forsythe Rosélie - Sopran, Euridice - Sopran
Dorothee Mields Amaranthe - Sopran, Proserpine - Sopran, Enone - Sopran
Mireille Lebel Hyacinthe - Mezzosopran
Jason McStoots Forestan - Tenor, Ixion - Tenor
Zachary Wilder Mirtil - Tenor, Tantale - Tenor
Douglas Williams Sylvandre - Bariton, Pluton - Bariton
Aaron Sheehan Orphée - Tenor
Boston Early Music Festival Chorus Chor
Boston Early Music Festival Orchestra Orchester
Paul O'Dette Dirigent
Stephen Stubbs Dirigent
 
777 876-2;0761203787623

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Pervez Mody plays Scriabin Vol. 4
Debussy
Jean Sibelius<br />Piano Transcriptions
Pletnev live at Carnegie Hall
Haydn
Kenneth Hesketh

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc