Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

G. Fauré

hänssler CLASSIC 1 CD 98.628

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 31.08.11

hänssler CLASSIC 98.628

1 CD • 45min • 2010

So knapp die Spielzeit dieser CD mit ihren 45 Minuten bemessen ist, so wenige Worte sind über die Darbietung der gern gekoppelten Kompositionen nötig: Rolf Beck, der langjährige Chorleiter bei den Bamberger Symphonikern und Künstlerische Leiter der Chorakademie beim Schleswig-Holstein Musik Festival, hat es mit seinen Ensembles geschafft, den intimen, lyrischen Charakter des Requiems, das Gabriel Fauré nach eigenem Bekunden „zum reinen Vergnügen“ verfaßte, mit einer Art erhebender Poesie auszustatten, die nicht einmal an den einladendsten Stellen zu schnulzigem Schmus entgleitet. Dafür sorgen die beiden treffend gewählten Solisten – Chiyuki Okamura mit einem geradezu kindlich einsetzenden Pie Jesu, David Wilson-Johnson mit wohltuend unaufgeregter Glut – sowie die durchweg sehr schöne, elegant zwischen engelsgleichen Figurationen (Sanctus) und breit ausgestrichenen Farben wechselnde Ausdruckspalette und endlich die Akustik der Christkirche Rendsburg, die eben so viel Raum zur Verfügung stellt, dass die stille Größe des Werkes nicht ins Schwimmen gerät.

Unter den „Zugaben“ besonders zu erwähnen ist das zweieinhalbminütige Tu es Petrus mit dem Bariton Tomas Selc, der die eindringliche Miniatur mit beinahe rauschhafter Intensität gestaltet.

Rasmus van Rijn [31.08.2011]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Fauré Requiem c-Moll op. 48 00:35:13
8 Cantique de Jean Racine op. 11 00:05:06
9 Tu es Petrus 00:02:31
10 Tantum ergo op. 65 Nr. 2 00:02:23

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Chiyuki Okamura Sopran
David Wilson-Johnson Bariton
Schleswig-Holstein Festival Chor Lübeck Chor
Ensemble Orchestral de Paris Orchester
Rolf Beck Dirigent
 
98.628;4010276024484

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik für Klarinette

Ondine 1 CD ODE 965-2
Naxos 1 CD 8.554601
Ondine 1 CD ODE 1006-2
Klezmer Concertos and Encores
Ernesto Cavallini<br />22 Caprices for Solo Clarinet

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Filipe Pinto-Ribeiro - Piano Seasons
Ludwig van Beethoven<br />The Piano Sonatas Vol. 2
A Basket of Wild Strawberries<br />A Selection of Keyboard Jewels by Jean-Philippe Rameau
hänssler CLASSIC 1 CD 92.108
Nataša Veljković
Alexis Weissenberg<br />Piano Recital 1972

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc