Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Iganz Pleyel Duos for 2 Violins op. 23

Iganz Pleyel<br />Duos for 2 Violins op. 23

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 25.06.10

Hungaroton HCD 32625

1 CD • 65min • 2009

Es gehört zu den Verdiensten des Labels Hungaroton, dass es sich immer wieder der auf Tonträgern weitgehend vernachlässigten Studienliteratur für Violine annimmt und beliebte Übungs- und Vortragsstücke in geigerisch mustergültigen Einspielungen vorlegt – zum Nutzen der Studierenden und zur Freude aller Liebhaber des Instruments.

Hierzu gehören die Duos von Ignaz Pleyel, dem Schüler Joseph Haydns, der aus Niederösterreich stammte, bis zum Ausbruch der Französischen Revolution als Kapellmeister am Straßburger Münster wirkte, in London statt als Haydns Konkurrent aufzutreten mit diesem freundschaftlichen Kontakt pflegte und sich schließlich 1795 in Paris niederließ, wo er eine Musikalienhandlung, einen Musikverlag und eine Klavierfabrik grüündete. Pleyel war ein außerordentlich fruchtbarer Komponist – und ein überaus erfolgreicher obendrein. Seine Werke wurden zu seinen Lebzeiten von mehr als 200 Verlagen in ganz Europa bis hin nach Nordamerika gedruckt und erfreuten sich bei Musikern wie Zuhörern größter Beliebtheit, was sich anhand der vorliegenden Violinduos unschwer nachvollziehen lässt. Sie sprechen den Hörer durch die Frische des thematischen Einfalls ebenso an wie durch eine abwechslungsreiche Verarbeitung, die nicht an virtuosem Laufwerk und wirkungsvollen Passagen spart. Die ausgewogene formale Gestaltung belegt Pleyels überlegenes handwerkliches Können. Vier der sechs als op. 32 veröffentlichten Duos lassen auf ein Allegro in Sonatensatz-Form ein Rondo folgen, die Duos in A-Dur und e-Moll warten jeweils mit einem gefühlvollen Siziliano-Adagio als Eingangssatz sowie einem Menuett im Finale auf.

Pleyels genaue Kenntnis der Violintechnik und ihrer Einsatzmöglichkeiten macht die Duos geigerisch ausgesprochen dankbar. Das scheinen auch die Professoren Vilmos Szabadi, der sich als Solist international einen Namen gemacht hat, und Béla Bánfalvi, der als langjähriger Leiter der Budapest Strings bekannt ist, so empfunden zu haben. Ihre instrumental brillante Einspielung demonstriert Musizierfreude pur und belegt einmal mehr das hohe Niveau der traditionsreichen ungarischen Violinschule.

Sixtus König † [25.06.2010]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 I. Pleyel Duo B-Dur op. 23 Nr. 1 für 2 Violinen 00:09:46
3 Duo D-Dur op. 23 Nr. 2 für 2 Violinen 00:11:28
5 Duo A-Dur op. 23 Nr. 3 für 2 Violinen 00:09:16
8 Duo F-Dur op. 23 Nr. 4 für 2 Violinen 00:12:42
10 Duo C-Dur op. 23 Nr. 5 für 2 Violinen 00:10:18
12 Duo e-Moll op. 23 Nr. 6 für 2 Violinen 00:10:47

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Vilmos Szabadi Violine
Béla Bánfalvi Violine
 
HCD 32625;5991813262523

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc