Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J.S. Bach

BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1501

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 30.08.06

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS 1501

1 CD/SACD stereo/surround • 74min • 2005

Die altbekannten Meriten der Gesamtaufnahme aller Bach-Kantaten unter der Leitung von Masaaki Suzuki sind wieder einmal überaus hoch zu schätzen: profunde Stilkenntnis, facettenreiche Phrasierung, sicher getroffene Tempi und musikalische Charaktere haben ja von Anfang an diese Edition gekennzeichnet. Bei dieser Aufnahme kommt aber etwas dazu, was man in einigen der vorhergegangenen Produktionen vermißte, nämlich die hervorragende Textartikulation in den Gesangspartien und die dadurch entstehende Ausgeglichenheit zwischen Vokal- und Orchesterstimmen. Polyphone Textur und schlichter Choralsatz, wunderbare Zwiegespräche zwischen Solostimmen und obligaten Instrumenten in den Arien (z.B. in der Tenorarie Auch die harte Kreuzesreise, Tr. 9, oder in der Altarie Ich will auch mit gebrochnen Augen, Tr. 20) – dies alles erfährt eine optimale Balance sowohl in den Klangproportionen als auch im zwingenden musikalischen Ausdruck.

Dr. Éva Pintér [30.08.2006]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Was mein Gott will, das gscheh allzeit BWV 111 (Kantate)
2 Liebster Immanuel, Herzog der Frommen BWV 123 (Kantate)
3 Meinen Jesum laß ich nicht BWV 124 (Kantate)
4 Mit Fried und Freud ich fahr dahin BWV 125 (Kantate)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Yukari Nonoshita Sopran
Robin Blaze Countertenor
Andreas Weller Tenor
Peter Kooij Bass
Bach Collegium Japan Orchester
Masaaki Suzuki Dirigent
 
1501;7318599915012

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc