Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

SACD stereo/surround-Besprechung

Bolero

NCA 60156

1 SACD stereo/surround • 57min • 2005

29.11.2005

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Diese CD ist Geschmacksache, offen eingeräumt. Denn auf seiner dritten Veröffentlichung spielt das (deutsche) Spanish Art Guitar Quartet nicht mehr Musik aus der iberischen Tonwelt, sondern Kreationen französischer Komponisten – die natürlich ihre Spanienträume hatten, auch wenn sie – wie Bizet – nie jenseits der Pyrenäen gewesen sind. Sämtliche Stücke erklingen in Transkriptionen, für die zumeist der Leiter des Ensembles, Klaus Jäckle, zeichnet. Da wird nicht nur – wie bei gewissen Kostproben von Debussy und Ravel – das Klavier auf vier Gitarren verteilt (was zugegebenermassen einen gewissen Sinn macht); sondern es werden auch ausgewachsene Orchesterpiecen zur klanglich wie dynamisch reduzierten 4-Gitarren-Besetzung verkleinert. So etwa die Ausschnitte, lauter Hits zwischen Habanera und Seguidilla, aus Bizets Carmen-Oper. Ob damit, wie der Einführungstext suggeriert, das latent Spanische in dieser Musik freigelegt oder gar akzentuiert wird, sei mit Skepsis offen gelassen.

Dass die Gitarristen ihre Instrumente virtuos beherrschen, sei gerne zugestanden – man staunt in der Tat, welch verblüffende Effekte sich aus diesen Saiteninstrumenten im Viererverband herauslocken lassen. Dennoch bleibt ein Rest an Unbefriedigendem, das sich im Hauptreisser der Platte, Ravels Bolero, summiert. Zwar wird auf die Klavierversion verwiesen, die der Komponist sogar selber gespielt hat (und die hier als Vorlage diente). Aber, pardon, damit wird diese einzigartige Ballettpartitur jeder attraktiven Klangfarbe entbunden und in der Dynamik trotz kräftigem Zugriff eingeschränkt; sie wirkt und bleibt monoton. Ein Werk „leider völlig ohne Musik“ habe er komponiert, meinte Ravel selber sarkastisch. Vielleicht hat er mit seinem Bonmot, hört man unsere Aufnahme, Recht gehabt.

Mario Gerteis † [29.11.2005]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Georges Bizet
1Carmen-Suite
Camille Saint-Saëns
2Havanaise E-Dur op. 83 für Violine und Orchester
Claude Debussy
3La soirée dans Grenade
4La sérénade interrompue (aus: 12 Préludes (Livre I)) – Modérément animé
Maurice Ravel
5Pièce en forme de Habanera
6Boléro (Ballet pour orchestre)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

23.04.2004
»zur Besprechung«

 / BIS
" / BIS"

17.10.2005
»zur Besprechung«

Joseph Calleja, The Golden Voice / Decca
"Joseph Calleja, The Golden Voice / Decca"

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

13.11.2019
»zur Besprechung«

Duo d'Or / FitschGetau
"Duo d'Or / FitschGetau"

23.10.2018
»zur Besprechung«

Duo Arnicans, Enchanted Works for Cello & Piano / Solo Musica
"Duo Arnicans, Enchanted Works for Cello & Piano / Solo Musica"

20.06.2018
»zur Besprechung«

préludes debussy encke aprèsludes, Julia Bartha / Coviello Classics
"préludes debussy encke aprèsludes, Julia Bartha / Coviello Classics"

07.04.2018
»zur Besprechung«

Debussy et ses amis, Works by Claude Debussy, Albert Roussel, Paul Dukas, Francis Poulenc and Maurice Ravel / Genuin
"Debussy et ses amis, Works by Claude Debussy, Albert Roussel, Paul Dukas, Francis Poulenc and Maurice Ravel / Genuin"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige