Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Mozart

Daniel Hope

Mozart

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 21.10.05

Warner Classics 2564 61944-2

1 CD • 71min • 2004

Die Anzeigenkampagnen und die Veröffentlichungslisten der Plattenfirmen zeigen es seit geraumer Zeit unmissverständlich: Das Mozart-Jahr naht mit Riesenschritten, und die Neuaufnahmen beziehungsweise Wiederveröffentlichungen von Sinfonien, Konzerten, Sonaten, Quartetten und der einen oder anderen Oper werden in der nächsten Zeit verstärkt auf den Markt gebracht werden.

Die vorliegende Produktion berücksichtigt die interessante Rekonstruktion des Doppelkonzert-Torsos für Violine und Klavier, die Philip Wilby auf Basis der Violinsonate KV 306 äußerst geschickt rekonstruiert hat. Natürlich hinterlassen derartige „Bauvorhaben“ jede Menge Fragen für die Musikwissenschaft. Auch Wilbys Arbeit ist natürlich kein originärer Mozart, sondern eine Annäherung – wie auch Robert Levins Rekonstruktionen des Requiems und der c-Moll-Messe. Natürlich pocht Norrington auch bei dieser Einspielung mit modernem Instrumentarium auf sein Credo eines vibratofreien Spiels. Die Konsequenzen bei den Solisten sind nicht gänzlich befriedigend: Was bei Knauer zu einem zart freischwingenden Non-Legato führt, dünnt bei Hope die klangliche Ebenbürtigkeit etwas zu sehr auf ein monochromes Mitläufertum aus. Ein Effekt, der sich in der Sonate und ihrer herbstlich abgedunkelten Klavierintroduktion allerdings etwas abmildert und in den Variationen zu überzeugenden Perspektivwechseln führt.

Das D-Dur-Klavierkonzert mit seinem markant punktierten und jugendlich beschwingten Kopfsatz erfährt eine präzise Realisierung, bei sich Pianist und Orchester im Einklang befinden: Das Andante atmet Leichtigkeit und Charme, im Allegretto animieren sich Sebastian Knauer und die Camerata mit behendem Spielwitz gegenseitig zur raffinierter Nonchalance.

Norbert Rüdell [21.10.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W.A. Mozart Klavierkonzert Nr. 16 D-Dur KV 451
2 Sonate G-Dur KV 379 für Violine und Klavier
3 Konzert D-Dur KV 315f für Violine, Klavier und Orchester

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Daniel Hope Violine
Sebastian Knauer Klavier
Camerata Salzburg Orchester
Sir Roger Norrington Dirigent
 
2564 61944-2;0825646194421

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Johann Sebastian Bach
The Sacred Spring of Slavs
Gramola 1 CD 98968
Nataša Veljković
Haochen Zhang
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc