Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Salzburger Festspiele 2004

Salzburger Festspiele 2004

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 7

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 7

Besprechung: 06.09.05

OehmsClassics OC 536

1 CD • 80min • 2004

Die vielfältigen Überschneidungen des Bußpsalms (Davide Penitente) mit Mozarts berühmter c-Moll-Messe sind bekannt. So auch der Eingangschor samt Fuge: Bolton geht ihn, nicht zuletzt durch ein leichtes Nachschleppen der Seufzermotivik im Bass, ausgesprochen getragen an. Ein legitimer Ansatz, zumal der Salzburger Bachchor und das Mozarteum Orchester hier konturenscharf agieren und nichts in die Breite verwischt wird. Allerdings fehlt im Chorischen dann hin und wieder doch die rechte Präsenz: Vor allem bei dem vierten „Satz“ Sii pur sempre benigne, oh Dio) wirkt der Bachchor gegenüber dem Orchester im dramatischen Aufriss etwas zu schwach. Die Solisten dagegen sind gut gewählt. Auch Christoph Strehl vermag trotz leichter Abstriche in der Höhenpräsenz in seiner großen Arie mit lyrischem Schmelz zu überzeugen. Derzeit listet der Bielefelder nur zwei Gesamteinspielungen des Werkes: Bolton kann sich gegenüber Marriner und Kuijken, dies die Erkenntnis dieses Livemitschnitts von den letztjährigen Salzburger Festspielen, gut behaupten.

Dankenswerterweise enthält die CD auch Michael Haydns Requiem, das fraglos zu den herausragenden Totenmessen seiner Zeit gehört und ebenfalls nicht ohne Einfluss auf Mozarts Requiem-Fragment geblieben ist – wie man unter anderem im Dies irae hören kann. Bolton befreit die an melodischen wie dramatischen Effekten durchaus reiche Musik souverän vom Kantoren-Muff. Allerdings vermisst man hier, wie schon bei Rillings Einspielung aus Ungarn, ein bisschen die letzte Konsequenz und Risikofreude.

Norbert Rüdell [06.09.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W.A. Mozart Davide penitente KV 469 (Kantate für Soli, Chor und Orchester)
2 M. Haydn Requiem c-Moll MH 155 (Missa pro defuncto Archiepiscopo Sigismundo)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Iride Martinez Sopran
Anna Bonitatibus Sopran
Christoph Strehl Tenor
Luca Pisaroni Bass
Salzburger Bachchor Chor
Mozarteumorchester Salzburg Orchester
Ivor Bolton Dirigent
 
OC 536;4260034865365

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Musik für Violoncello

Jacqueline du Pré<br />in Portrait
BIS 1 CD 1504
SWRmusic 1 CD 93.257
János Starker plays Hindemith · Prokofiev · Rautavaara
Grechaninov • Rachmaninov

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Domenico Scarlatti
Svjatoslav Richter<br />Piano Recital 1994
Arnold Bax<br />Complete Piano Sonatas
Chandos 1 CD CHAN 9912
cpo 1 CD 777 020-2
Kenneth Hesketh

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc