Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Ouvertüren – Music for the Hamburg Opera

Ouvertüren – Music for the Hamburg Opera

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 04.05.05

Klassik Heute
Empfehlung

harmonia mundi HMC 901852

1 CD • 66min • 2004

Eine Hommage an die Hamburger Oper am Gänsemarkt – allerdings ohne Gesang – dient als roter Faden für diese reizvolle Zusammenstellung von Ouvertüren und Orchestersuiten aus der Zeit um 1700, deren Komponisten fast alle einen Bezug zu jener bemerkenswerten Institution hatten. Die Hamburger Oper war das erste kommerziell betriebene, für jedermann zugängliche Opernhaus Deutschlands und ist untrennbar mit dem Namen Reinhard Keisers verbunden, der über zwei Jahrzehnte hinweg als Kapellmeister die Geschicke des Hauses lenkte und als führender deutscher Opernkomponist seiner Zeit galt. Die Sinfonia zur Oper Le Ridicule Prince Jodelet dokumentiert seine effektvolle Schreibweise.

Der Ruf der Hamburger Oper zog auch den jungen Georg Friedrich Händel an, dessen erste Oper Almira (aus der auf der CD eine „Suite de danses“ erklingt) hier 1705 ihre erfolgreiche Uraufführung erlebte. Georg Caspar Schürmann, der als Mitglied der Hamburger Operntruppe begann, bis er seine Lebensstellung am Hof von Braunschweig-Wolfenbüttel fand, ist mit der Suite aus der Oper Ludovicus Pius vertreten, Johann Christian Schieferdecker mit einem suitenartigen „Concert“ und Philipp Heinrich Erlebach mit einer von Lully beeinflussten Konzert-Ouvertüre „begleitet mit ihren darzu schicklichen Airs nach Französischer Art“.

Die Akademie für Alte Musik Berlin, besetzt mit drei Holzbläsern, kleiner Streichergruppe, Laute und Cembalo, erfreut mit geschliffenem Spiel, feiner Artikulation und beschwingter Musizierfreude. Besonders die lebhaften Tanzsätze gelingen bravourös, wobei das freche Schlagzeug zusätzliche Glanzlichter setzt. Gelegentliche Saalgeräusche vermitteln einen Hauch von Live-Atmosphäre. Musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Sixtus König † [04.05.2005]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G.K. Schürmann Suite (aus: Ludovicus Pius)
2 Ph.H. Erlebach Ouverture Nr. 4 (des VI Ouvertures avec leurs Airs à la Manière française)
3 R. Keiser Le Ridicule Prince Jodelet (Sinfonia)
4 G.F. Händel Suite (aus: Almira HWV 1)
5 J.C. Schieferdecker Concerts musicaux: Premier concert (1713)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Akademie für Alte Musik Berlin Orchester
 
HMC 901852;0794881766925

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc