Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Ondine ODE 1031-2

1 CD • 70min • 2003

28.05.2004

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Der Finne Erkki Salmenhaara (1941-2002) gehörte zur ersten Komponistengeneration, die nicht mehr selbst die Tradition zertrümmerte, sondern der man beim künstlerischen Heranwachsen weismachen wollte, es gäbe für die Zukunft nur noch einen allein seligmachenden Weg, das Streben nach immer größerer serieller Perfektion. Daß dieser Kunst-Stoff schon bald zerfallen musste, war vorauszusehen. Doch niemand konnte sagen, wie sich die einzelnen Künstler verhalten würden, wenn sie entdeckten, dass sie auf Bakelit gebaut hatten. So findet man noch heute ein letztes Fähnlein derer, die das serielle Scheitern noch immer für einen Rechenfehler halten; dann wieder andere, die versuchen, den Irrtum so stillschweigend zurückzunehmen wie man es derzeit mit der sogenannten Rechtschreibreform tut; ein dritter, wenig logischer Ansatz ist die Integration gewisser serieller Relikte in eine ansonsten wieder verträglichere Tonsprache; und schließlich gibt es die ganz Mutigen, die – gelegentlich unter schmerzlichen Mühen – das Steuer herumreissen und sich bemühen, aus den Fragmenten der Historie etwas einigermaßen Brauchbares zu rekonstruieren.

Einer von diesen war Erkki Salmenhaara. Bevor er als Vierzigjähriger so etwas wie das einfach schöne Adagietto komponieren konnte, waren allerlei archäologische Aktionen erforderlich, und genau diese sind das Hauptthema der vorliegenden Produktion. Das älteste der drei Werke der Wandlung ist Le bateau ivre von 1965/66, in dem die experimentellen Aspekte des damaligen Komponierens allmählich bröckeln. Das Ergebnis ist ein eigentümlich kantiger Impressionismus, der einesteils nicht so genau weiß, wo es hingehen wird und zum andern nichts vom ironischen Pathos des großen sinfonischen Nachfolgemodells Suomi (1966) erahnen läßt, in dem sich Salmenhaara darin übt, einen zaghaft-persiflierenden Patriotismus zu schaffen, der für damalige Verhältnisse ironisch genug war, um auch die „fortschrittlichen” Geister von der kreativen Redlichkeit zu überzeugen: Diese Anti-Finlandia erweist sich als Flickenteppich eines jungen Mannes, der es sich mit der Tradition nicht verderben und die Moderne nicht verprellen will.

Leicht läßt sich darüber spötteln. Doch der Trümmerhaufen, vor dem Salmenhaara und seine Zeitgenossen standen, ist offenkundig und wird noch deutlicher in La fille en mini-jupe (Das Mädchen im Minirock) aus dem Jahre 1967, einer Zitatensammlung, die nun wirklich darüber raisonniert, was man alles verloren hat: Beethovens Waldstein-Sonate und Freuden-Thema, Debussys La fille aux cheveux de lin, Bruckners sechste Sinfonie und viele andere Geister der Vergangenheit spuken durch diese hübsche Partitur, die mehr noch als die unmittelbar voraufgegangenen Werke das Dilemma eines Avantgardisten wider Willen dokumentieren.

Dementprechend uneinheitlich ist das Gesamtergebnis der Produktion: Die Musik ist eine Folge schöner Augenblicke, die nicht verweilen wollen. Das liegt weder am Orchester noch an seinem Dirigenten, sondern ist in der Natur der Sache begründet: Es ist das Scheitern Mimes, der Nothung löten will, doch über sieben Minuten erleben wir dann auch, wie aus den Spänen der Historie wieder Musik wird – in dem hinreißenden Adagietto, in dem es, um ein Wort Strawinskys abzuwandeln, förmlich „nach Sibelius stinkt”. Schwer ist es, hier ein Gesamturteil zu fällen ...

Dr. Eckart van den Hoogen [28.05.2004]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Erkki Salmenhaara
1Suomi-Finnland (1966)
2La fille en mini-jupe (Das Mädchen im Minirock, 1967)
3Adagietto (1981)
4Le bateau ivre (Das trunkene Boot, 1965/1966)

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

10.10.2003
»zur Besprechung«

 / Naxos
" / Naxos"

01.02.2001
»zur Besprechung«

Silencio / Nonesuch
"Silencio / Nonesuch"

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

23.04.2015
»zur Besprechung«

 / Ondine
" / Ondine"

30.10.2012
»zur Besprechung«

 / Ondine
" / Ondine"

06.08.2012
»zur Besprechung«

 / Ondine
" / Ondine"

08.08.2011
»zur Besprechung«

Tales of Joy, Passion and Love / Ondine
"Tales of Joy, Passion and Love / Ondine"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige