Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Joachim • L. Weiner

Hungaroton 1 CD HCD 32185

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 04.05.04

Hungaroton HCD 32185

1 CD • 62min • 2003

Klar ist: akademisch ist die Musik von Leó Weiner (1885-1960) nicht, obwohl er vor allem ein herausragender Kammermusiklehrer war und obwohl er streng genommen fast Stilkopien romantischer Meister komponierte. Der große melodische Bogen, der formale Aufbau und überhaupt der Geist der Musik sprechen zum Beispiel im Kopfsatz seines 2. Konzerts Brahms’ Sprache, die im geisterhaft flirrenden, aufregend frühromantischen 2. Satz dann plötzlich Mendelssohn hervorzaubert. Hier die Eleganz, dort die gewisse Schwere, dann (im 3.Satz) etwas verwunschen-traumhafte Klänge (die aus der Perspektive der exponierten Stilistik fast Debussy vorwegnehmen) und schließlich im Schlußsatz ein sehr energischer Tonfall mit ein paar Beethoven-nahen und einigen eher folkloristischen Wendungen. Dennoch ist die Musik originell, inspiriert und man empfindet sie trotz ihrer musikgeschichtlichen Querständigkeit nicht als Aufguß oder Mixtur. Leó Weiners Musik ist vielleicht gerade in ihrer im besten Sinne naiven Ungekünsteltheit glaubwürdig. Zudem ist sie auch geigerisch höchst ergiebig und kann sich durchaus mit den hier als Zugabe gespielten Variationen des „großen“ József Joachim messen, ohne in pure Virtuosität abzugleiten. Lászlo Kovács’ Violine hat stets einen schwerelos-gesanglichen, bei aller Romantizität fast mozartischen Ton.

Hans-Christian v. Dadelsen [04.05.2004]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L. Weiner Violinkonzert Nr. 2 fis-Moll op. 45
2 Violinkonzert Nr. 1 D-Dur op. 41
3 J. Joachim Variationen für Violine mit Orchesterbegleitung e-Moll

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Vilmos Szabadi Violine
North Hungarian Symphony Orchestra, Miskolc Orchester
László Kovács Dirigent
 
HCD 32185;5991813218520

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc