Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

The Ligeti Project IV

The Ligeti Project IV

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 10.07.03

Klassik Heute
Empfehlung

Teldec 8573-88263-2

1 CD • 66min • 2001, 2002

Es ist schön, wenn ein Komponist sein Werk mit Musikern herausbringen kann, die er selbst als herausragend einschätzt: auch die vierte CD des Ligeti-Projekts von Teldec läßt keine Wünsche offen; sie gleicht im Niveau den späten von Messiaen autorisierten Aufnahmen oder den legendären Einspielungen Strawinskys mit dem Columbia Symphonie-Orchester. Wie junggeblieben (im Verhältnis zu vieler Musik der 60er-Jahre), wie transparent und im filigran-rhythmischen Detail aufregend sein Requiem geblieben ist, das wird hier in der Aufnahme mit Jonathan Nott deutlich. Die Berliner Philharmoniker, vor allem aber auch die extrem geforderten Vokalisten treffen präzise den immer wieder irrationalen Punkt, an dem das fast Unspielbare in das umschlägt, was Ligeti vorschwebt. Ligeti erweist sich gerade in diesem (aus damaliger Sicht übernotierten) Werk als ein genialer Pragmatiker und in diesem Sinne als ein wirklicher Realist der Musikgeschichte.

Nicht minder aufregend, aber im mikroharmonischen Detail vierzig Jahre weiterentwickelt ist das Hornkonzert, das die Uraufführungs-Interpretin Marie Luise Neunecker hier mit jener hintersinnigen Eleganz vorträgt, wie sie für Ligetis dolomitische Artisten-Gestik optimal ist. Auch die reichen Farben des Doppelkonzertes und des Streicherstücks Ramifications stimmen punktgenau.

Hans-Christian v. Dadelsen [10.07.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Ligeti Hamburg Concerto für Solohorn, Kammerorchester und 4 obligate Naturhörner (Hamburgisches Konzert, 1998/2003)
2 Double Concerto für Flöte, Oboe und Orchester (1972)
3 Ramifications für Streichorchester
4 Requiem für Sopran, Mezzosopran, gemischt. Chor und Orchester (1963/1965)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Marie Luise Neunecker Horn
Heinz Holliger Oboe
Jacques Zoon Flöte
Caroline Stein Sopran
Margriet van Reisen Mezzosopran
London Voices Chor
Asko Ensemble Ensemble
Schönberg Ensemble Ensemble
Reinbert de Leeuw Dirigent
Berliner Philharmoniker Orchester
Jonathan Nott Dirigent
 
8573-88263-2;0685738826322

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Perkussives Leuchtfeuer

Kai Strobel erhielt den 1. Preis im Fach Schlagzeug

Gestern nachmittag stellten sich die drei Finalisten im Fach Schlagzeug den hohen Anforderungen der Aufführung eines Konzerts für ihr Instrumentarium. Engagiert begleitet vom Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim kamen zwei Highlights des Repertoires zur Aufführung.

→ weiter...

Fröhliche Frühromantik für Fagottisten

Mathis Stier, Fagott, erhielt den 2. Preis und den Publikumspreis

Für das „große Finale“ hatten die Kandidaten die Auswahl zwischen dem mit der italienischen Oper kokettierenden Concertino von Bernhard Crusell und einem der beiden größer dimensionierten Konzerte von Carl Maria von Weber oder Johann Nepomuk Hummel.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Antonín Dvořák
1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach

Interpreten heute

  • Aapo Häkkinen
  • Helsinki Baroque Orchestra
  • Robert Hunger-Bühler
  • Elisabeth Breuer

Neue CD-Veröffentlichungen

Fritz Volbach
Zero to Hero
Heino Eller
Carl Czerny

CD der Woche

Lars Vogt

Lars Vogt

Gibt es noch unentdeckte Aspekte in Mozarts so häufig eingespielten Klaviersonaten? Dieser Frage muss sich jede Neuaufnahme stellen. Wir hatten den ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Thorofon

Barock trifft Moderne
Robin Hoffmann
Wagner-Zyklus
"Sie liebten sich beide."

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

7708

Komponisten
• 386 Kurzbiographien
• 362 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019