Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

The Ligeti Project IV

The Ligeti Project IV

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 10.07.03

Klassik Heute
Empfehlung

Teldec 8573-88263-2

1 CD • 66min • 2001, 2002

Es ist schön, wenn ein Komponist sein Werk mit Musikern herausbringen kann, die er selbst als herausragend einschätzt: auch die vierte CD des Ligeti-Projekts von Teldec läßt keine Wünsche offen; sie gleicht im Niveau den späten von Messiaen autorisierten Aufnahmen oder den legendären Einspielungen Strawinskys mit dem Columbia Symphonie-Orchester. Wie junggeblieben (im Verhältnis zu vieler Musik der 60er-Jahre), wie transparent und im filigran-rhythmischen Detail aufregend sein Requiem geblieben ist, das wird hier in der Aufnahme mit Jonathan Nott deutlich. Die Berliner Philharmoniker, vor allem aber auch die extrem geforderten Vokalisten treffen präzise den immer wieder irrationalen Punkt, an dem das fast Unspielbare in das umschlägt, was Ligeti vorschwebt. Ligeti erweist sich gerade in diesem (aus damaliger Sicht übernotierten) Werk als ein genialer Pragmatiker und in diesem Sinne als ein wirklicher Realist der Musikgeschichte.

Nicht minder aufregend, aber im mikroharmonischen Detail vierzig Jahre weiterentwickelt ist das Hornkonzert, das die Uraufführungs-Interpretin Marie Luise Neunecker hier mit jener hintersinnigen Eleganz vorträgt, wie sie für Ligetis dolomitische Artisten-Gestik optimal ist. Auch die reichen Farben des Doppelkonzertes und des Streicherstücks Ramifications stimmen punktgenau.

Hans-Christian v. Dadelsen [10.07.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Ligeti Hamburg Concerto für Solohorn, Kammerorchester und 4 obligate Naturhörner (Hamburgisches Konzert, 1998/2003)
2 Double Concerto für Flöte, Oboe und Orchester (1972)
3 Ramifications für Streichorchester
4 Requiem für Sopran, Mezzosopran, gemischt. Chor und Orchester (1963/1965)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Marie Luise Neunecker Horn
Heinz Holliger Oboe
Jacques Zoon Flöte
Caroline Stein Sopran
Margriet van Reisen Mezzosopran
London Voices Chor
Asko Ensemble Ensemble
Schönberg Ensemble Ensemble
Reinbert de Leeuw Dirigent
Berliner Philharmoniker Orchester
Jonathan Nott Dirigent
 
8573-88263-2;0685738826322

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Telemann-Jahr 2017

Concerti d’amore
Telemann
Georg Philipp Telemann
Georg Philipp Telemann
Georg Philipp Telemann

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Scarlatti Illuminated
Valentin Silvestrov<br />Piano Works
Passion
Bridge 1 CD 9116
Domenico Scarlatti<br />Naples, 1685
Beethoven

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc