Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Juan Diego Flórez

Una furtiva lagrima – Donizetti & Bellini Arias

Juan Diego Flórez

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 25.04.03

Klassik Heute
Empfehlung

Decca 473 440-2

1 CD • 64min • 2002

Gerademal dreißig ist er Anfang dieses Jahres geworden und kann bereits auf Erfolge zurückblicken, die andere Tenöre mit sechzig nicht erreicht haben: der peruanische Shooting Star Juan Diego Flórez. Kaum ist die Salve der hohen C’s verflogen, die er in seinem Rossini-Recital abgeschossen hat, da legt er bereits mit Bellini und Donizetti nach und komplettiert damit das Trio der produktivsten Komponisten der sogenannten Belcanto-Ära, jener Opernepoche, in der an die Stelle der Kastraten jene Tenöre traten, die als Fachbezeichnung den Namen „tenore di grazia“ trugen. Und zwar deshalb, weil sie höchste (auch im wörtlichen Sinne) stimmliche Virtuosität untrennbar mit vokaler Anmut, eben Grazie, zu verbinden hatten.

Der junge Peruaner ist der derzeit unbestritten hochkarätigste Vertreter dieser Tenor-Spezies. Davon legt er auch hier als Bellini- und Donizetti-Interpret nachdrücklich Zeugnis ab. Das Programm kombiniert Raritäten wie die Arien und Szenen aus Donizettis Rita und Elisabetta sowie Bellinis Capuleti und Sonnambula mit bekannten Zugstücken wie den Arien des Nemorino, Ernesto und Arturo, gekrönt vom „Rausschmeißer“, dem Solo des Tonio aus La Fille du régiment, mit dem vor über 30 Jahren Luciano Pavarotti seine Weltkarriere begann. Es spricht für Flórez, dass er auch in diesem Recital nicht nur erneut mehr als ein Dutzend hoher C’s und einige Töne darüber bewältigt, sondern dass er sich auch als sensibel artikulierender und eloquent gestaltender Sänger zeigt. Zumal in der Nemorino-Arie, der Arie des Ernesto (Cercerò lontana terra) oder im Solo des Elvino (Ah! perché non posso odiarti) kommt es ja vor allem auf Legatokultur und geschmeidige Phrasierung an. Für deisen Typus des elegisch schmachtenden Jünglings ist Flórez – auch optisch – geradezu eine Idealbesetzung.

Kurt Malisch † [25.04.2003]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Donizetti Allegro io son (aus: Rita)
2 Una furtiva lagrima (aus: )
3 V. Bellini O, di Capellio generosi amici
4 G. Donizetti Povero Ernesto! ... Cercherò lontana terra (aus: Don Pasquale)
5 Com'è gentil (aus: Don Pasquale)
6 V. Bellini Vedi, o madre (aus: )
7 G. Donizetti Ah non sogno! ... Disperato amante afflitto
8 V. Bellini A te, o cara! (aus: I Puritani)
9 G. Donizetti Ah, mes amis ... Pour mon âme (aus: La Fille du Régiment)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Juan Diego Flórez Tenor
Coro Sinfonico di Milano Giuseppe Verdi Chor
Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi Orchester
Riccardo Frizza
 
473 440-2;0028947344025

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Editionen

Sunday Evenings with Pierre Monteux<br />Broadcast Performances form California, 1941-1952
Bax - The Symphonies
Medtner: Sämtliche Klaviersonaten
Jean Sibelius
Béla Bartók

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Sergei Lyapunov
Fantasias for Piano
OehmsClassics 1 CD OC 593
Hyperion 1 CD CDA67176
Hyperion 1 CD CDA67077
Frédéric Chopin<br />Études with transcriptions by Leopold Godowsky

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc