Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Vivaldi The Early Concertos for "Violoncello obligato"

Warner Classics 0927-42532-2

1 CD • 66min • 2000

26.02.2003

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8
Klangqualität:
Klangqualität: 8
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Zu den bemerkenswertesten Musikbibliotheken des frühen 18. Jahrhunderts gehört die des Grafen Rudolf Franz Erwein von Schönborn (1677–1754): 1200 Einzelwerke ließ der Graf in 145 Drucken und 500 zum Teil exklusiven Handschriften zusammentragen, und die Tatsache, daß sich darunter 120 Cellosonaten, 90 Cellokonzerte und 40 Triosonaten mit einem obligaten Cello an Stelle der zweiten Geige befinden, deutet darauf hin, daß Rudolf Franz Erwein ein begeisterter und – wie sich aus dem technischen Anspruch der Stücke ablesen läßt – auch recht fähiger Cellist war. Unter den Konzerten finden sich acht der insgesamt 27 Cellokonzerte Antonio Vivaldis. Sie müssen alle vor 1713 entstanden sein und zeigen, zu welcher musikalischen Bandbreite der Komponist gerade bei solchen Stücken fähig war, die er nicht für eine Veröffentlichung im handlichen Dutzend vorsah.

Walter Vestidello und die Sonatori de la Gioiosa Marca gehören zu den italienischen Musikern, die schnelle Tempi und deutliche Kontraste bevorzugen. Hierin übertreiben sie allerdings nicht so, wie das die Kollegen vom Giardino Armonico oder von der Europa Galante tun. Vielmehr achten sie immer darauf, daß auf These und Antithese auch eine Synthese folgen muß und daß der Klang nicht unter der prägnanten Artikulation leidet. Die solistische Besetzung des Orchesterparts ist gerade bei Stücken, die für aristokratische Hausmusik komponiert wurden, eine überzeugende Lösung; daß im Basso continuo zudem genau zwischen einem Kontrabaß im 16-Fuß-Register und einem Violone im 8-Fuß-Register unterschieden wird, bestätigt, daß hier nicht von außermusikalischen Eingebungen, sondern von der Partitur ausgegangen wird.

Die Sonatori stellen hier nur sieben der acht in Schönborns Sammlung überlieferten Vivaldi-Konzerte vor. Das achte ist für ein Violoncello piccolo geschrieben und stammt möglicherweise gar nicht von Vivaldi; trotzdem hätte man es gerne wenigstens zu Vergleichszwecken gehört, zumal durchaus noch Platz auf der CD gewesen wäre. Klangbild und Präsentation sind einwandfrei.

Dr. Matthias Hengelbrock [26.02.2003]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Antonio Vivaldi
1Concerto a-Moll RV 422
2Concerto d-Moll RV 407 für Violoncello, Streicher und basso continuo
3Concerto g-Moll RV 416 für Violoncello, Streicher und B.c.
4Concerto B-Dur RV 423 für Violoncello, Streicher und basso continuo
5Concerto c-Moll RV 402
6Concerto a-Moll RV 420
7Konzert d-Moll RV 405 für Violoncello und Streicher

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

16.01.2004
»zur Besprechung«

Harmonie Veneziane / Erato
"Harmonie Veneziane / Erato"

01.12.2001
»zur Besprechung«

Cecilia Bartoli - Live in Italy, Arien von Caccini, Vivaldi, Mozart, Schubert, Viardot-Garcia, Berlioz, Bellini, Donizetti, Rossini, Montsalvatge, Bizet / Decca
"Cecilia Bartoli - Live in Italy, Arien von Caccini, Vivaldi, Mozart, Schubert, Viardot-Garcia, Berlioz, Bellini, Donizetti, Rossini, Montsalvatge, Bizet / Decca"

Das könnte Sie auch interessieren

24.05.2004
»zur Besprechung«

Vivaldi's Cello / Sony Classical
"Vivaldi's Cello / Sony Classical"

16.01.2004
»zur Besprechung«

Harmonie Veneziane / Erato
"Harmonie Veneziane / Erato"

01.12.2001
»zur Besprechung«

Cecilia Bartoli - Live in Italy, Arien von Caccini, Vivaldi, Mozart, Schubert, Viardot-Garcia, Berlioz, Bellini, Donizetti, Rossini, Montsalvatge, Bizet / Decca
"Cecilia Bartoli - Live in Italy, Arien von Caccini, Vivaldi, Mozart, Schubert, Viardot-Garcia, Berlioz, Bellini, Donizetti, Rossini, Montsalvatge, Bizet / Decca"

01.10.2001
»zur Besprechung«

Finnische Tangos / Erato
"Finnische Tangos / Erato"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige