Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

F. Schreker

Naxos 1 CD 8.555107

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 09.05.02

Naxos 8.555107

1 CD • 49min • 1988

Schrekers Vorspiel zu Memnon entstand 1933, ein Jahr, nachdem er von der Regierung Papens aus rassistischen Gründen gezwungen worden war, sein Amt als Direktor der Berliner Musikhochschule niederzulegen. Die Ouvertüre zu der nicht mehr ausgeführten Oper ist ein immenses Gemälde, in dem Schreker noch einmal die große Palette spätromantischer Orchestergebärden und Farben lebendig werden läßt. Die Schubkraft der Musik und die genialen Harmonieverbindungen lassen dabei in keinem Augenblick an eine pure Wagner- oder Mahler-Nachfolge denken; die Wucht und die räumliche wie poetische Weite dieser trotz ihrer Monumentalität empfindlichen Musik ist von einem eigenen Atem getragen, der sich in dieser auch klanglich hervorragenden Einspielung direkt mitteilt.

Milder gezeichnet, aber auch hinreißend instrumentiert ist die Romantische Suite, ein Frühwerk, das dem Hörer die Möglichkeit bietet, den Entwicklungsbogen Schrekers nachzuvollziehen. Die Interpretationen überzeugen durchgehend von der großen Architektur bis ins Detail filigraner Farb- und Lichtübergänge, etwa im Schlußteil der Ouvertüre.

Hans-Christian v. Dadelsen [09.05.2002]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Schreker Memnon (Vorspiel)
2 Romantische Suite

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Tonkünstler-Orchester Niederösterreich Orchester
Uwe Mund Dirigent
 
8.555107;0747313510726

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
Benevento Publishing