Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

G. Tveitt

Naxos 1 CD 8.555078

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.12.01

Naxos 8.555078

1 CD • 61min • 2000

In der verdienstvollen Edition der Werke von Nils Geirr Tveitt (1908-1981) legt Naxos eine Premiere vor: Erstmals auf CD wurde hier die vierte Suite eingespielt, die Bjarte Engeset auch in einer kritischen Neuausgabe im Druck vorgelegt hat. Damit wird ein weiterer wichtiger Teil des Werkbestandes von Tveitt erschlossen, von dem ein größerer Teil 1970 verloren gegangen ist, als Tveitts Haus abbrannte. Der auf etwa sieben Suiten angelegte Zyklus Hundert Melodien aus Hardanger ist offenbar nie fertig geworden. Vollständig erhalten sind die Suiten 1, 2, 4 und 5. Diese Orchesterlieder sind eine Fundgrube an Melodien, Klangfarben und Kontrasten.

Das Royal Scottish National Orchestra geht mit Einfühlungsvermögen auf Entdeckungsreise. Engeset geht die Lieder allerdings generell etwas robuster an als Ole Kristian Ruud. Ruud liegen vom Naturell her wohl eher die intimen, langsamen Sätze, Engeset eher die Tanzlieder. Dem kommt auch die Aufnahmetechnik entgegen: Der Klang ist bei Naxos etwas robuster und direkter eingefangen; die BIS-Aufnahme klingt zerbrechlicher und hat mehr Weite.

Dr. Benjamin G. Cohrs [01.12.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 G. Tveitt Suite Nr. 1 (aus: Hundrad Hardingtonar op. 151)
2 Suite Nr. 4 (aus: Hundrad Hardingtonar op. 151)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Royal Scottish National Orchestra Orchester
Bjarte Engeset Dirigent
 
8.555078;0747313507825

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc