Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Musik für San Marco in Venedig

Musik für San Marco in Venedig

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 4

Besprechung: 01.09.01

deutsche harmonia mundi 0547277531 2

1 CD • 76min • 2000

Angesichts der herrlichen Musik auf dieser CD fällt es schwer zu nörgeln; aber es muß sein, gerade wegen der herrlichen Musik! Als erstes Stück erklingt das Dixit Dominus II aus Monteverdis Selva Morale e Spirituale: Mit großartigem Impetus, rhythmisch unterstützt vom Marschtritt vollgriffiger Theorbenakkorde setzt das Es sprach der Herr... ein: geistliche Repräsentationsmusik einer selbstbewußten und stolzen Epoche! Völlig anders bei Andrew Parrott: Das einleitende Es sprach der Herr... mahnt mit seinen sich rhythmisch steigernden Wiederholungen eindringlich zur Aufmerksamkeit auf die folgende Anrede Gottes: Setze dich zu meiner Rechten.... Hier wird Thomas Hengelbrocks interpretatorisches Dilemma deutlich: Anstelle einer Gestaltung der in der Musik liegenden Affekte wird der kalkulierte Effekt gesucht, musikalische Rhetorik wird dem Schwelgen in Klangfülle geopfert. Die geistliche Musik von Monteverdi und seinen Zeitgenossen wirkt nackt und kalt, wenn sie aller Wort-Ton-Bezüge bar als prunkvolle äußerliche Hülle der Texte präsentiert wird. Die Komponisten wollten mit ihrer Musik etwas ausdrücken, und wie hier zeigt sich immer wieder, daß diejenigen Interpreten im Vergleich überlegene Ergebnisse vorlegen, die das geistige, religiöse und emotionale Leben einer Zeit erforschen und in ihre Interpretation einbeziehen.

Die Instrumentalstücke der CD, Canzonen sowie eine Violinsonate, zeigen ähnliche Charakteristika wie die Vokalmusik. Fehlen auch direkte Vergleichsstücke, so wird doch der Unterschied zwischen tadelloser technischer Perfektion auf Seiten des Balthasar-Neumann Ensembles und brillanter musikalischer Gestaltung bei His Majesty's Sagbutts and Cornetts und Enrico Gattis Ensemble Aurora deutlich. Hier geht es um mehr als die Frage nach Gestus und Duktus - der Rezensent kann sich des Eindrucks nicht erwehren, als sei bei Thomas Hengelbrock und seinen Musikern die Emotion des Musikers, die sich in der liebevollen Ausgestaltung einzelner Passagen ebenso ausdrückt wie in einem interpretatorischen Atem, der das ganze Stück durchzieht wie ein roter Faden, einem kalten Streben nach Prunk und Perfektion zum Opfer gefallen. Die Gefriertruhe ist nicht der richtige Aufbewahrungsort für Musik von Monteverdi und seinen Zeitgenossen, sie kann dort kein inneres Feuer entfachen, sondern wird vom Gefrierbrand verzehrt.

Detmar Huchting [01.09.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 C. Monteverdi Dixit Dominus II
2 G. Gabrieli Canzon XV
3 O Jesu mi dulcissime
4 Gloria
5 Deus, Deus meus, ad te
6 P.F. Cavalli Laud Jerusalem
7 Canzon a 8
8 In convertendo
9 Magnificat
10 G. Croce Incipite Virgine
11 O viri veneti
12 A. Grandi Plorabo die ac nocte
13 B. Marini Sonata La Foscarina a 3 con il tremolo
14 C. Merulo Toccata
15 Canzon decimaottava a 5
16 Canzon vigesimaterza a 5

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Balthasar Neumann Chor Chor
Balthasar Neumann Ensemble Orchester
Thomas Hengelbrock Dirigent
 
0547277531 2;0054727753121

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc