Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

W.A. Mozart

MD+G 1 CD MDG 301 1000-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 8

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.03.01

MD+G MDG 301 1000-2

1 CD • 60min • 1999

Bei allem Respekt für den allzu früh verstorbenen Mozart-Forscher Wolfgang Plath fällt es schwer, dessen strikter Ablehnung einer Autorschaft Mozarts für die "Bläserkonzertante" KV 297b zu folgen. Ein schöneres Plädoyer zugunsten Mozarts kann man sich dank der hier zu hörenden Aufnahme und Wiedergabe kaum vorstellen. Erneut ruft es Dieter Klöckers oft zu Recht gestellte Frage in Erinnerung, welcher andere Komponist, außer Mozart selber, für dieses exzellente Opus überhaupt in Frage kommen könnte? Ganz anders ist es um die weiteren Klöcker-Entdeckungen der vorliegenden CD bestellt. Hier wiederum drängt sich die Frage auf, weshalb man nicht die aufschlußreiche "Fragezeichen-Serie" des MD+G-Labels mit Mozarts Pseudowerken um die etwas farblos wirkenden Klarinettenvariationen "nach KV 382" oder um das eher zu Franz Krommers Stilwelt passende Oboenkonzert - hier als Klarinettenkonzert - ergänzt hat (?Mozart! - vgl. »Klassik heute« 11/ 1999, S. 62).

Dr. Gerhard Pätzig [01.03.2001]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 W.A. Mozart Sinfonia concertante Es-Dur KV 297b für Flöte, Oboe, Horn, Fagott und Orchester
2 Variationen nach KV 382 für Klarinette und Orchester
3 Klarinettenkonzert Es-Dur KV C 14.06

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Mi-Young Chon Oboe
Dieter Klöcker Klarinette
Jan Schroeder Horn
Karl-Otto Hartmann Fagott
Tschechisches Philharmonisches Kammerorchester Orchester
Pavel Prantl Dirigent
 
MDG 301 1000-2;0760623100029

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Referenz-Aufnahmen

aus dem Themenbereich
Frühling

Thorofon 1 CD CTH 2437
DG 1 CD 00289 477 5485
4 Seasons 4 Guitars
Beethoven
cpo 1 CD 999 596-2

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Ambiente

Mischa Meyer, Violoncello
Hugo Distler
Naji Hakim<br />Orgelwerke / Organ Works
Anton Heiller

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Svjatoslav Richter<br />Piano Recital 1994
ECM 1 CD 472 185-2
hänssler CLASSIC 2 CD 92.113
Béla Bartók
Leopold Godowsky<br />Transcriptions of Bach Cello Suites No. 2, 3 and 5
OehmsClassics 1 CD OC 532

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

0

Festivals

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc