Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Douglas Bostock

Dirigent

Diskographie (5)

British Music for Strings I

cpo 555 382-2

1 CD • 71min • 2020

09.12.20207 9 7

Auf dem Titelblatt dieser Veröffentlichung von Douglas Bostock und dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim steht eine römische I, was erwarten lässt, dass hier eine mehrere Folgen umfassende Anthologie britischer Musik für Streichorchester in Angriff genommen wird. Ein solches Vorhaben wäre in der Tat löblich, denn die entsprechende Literatur ist reichhaltig und bietet noch genügend Möglichkeiten, Schätze zu heben

»zur Besprechung«

Anzeige

British Music for Strings II

Granville Bantock • Christopher Wilson

cpo 5555 395-2

1 CD • 77min • 2020

21.06.20219 9 9

Es mag vor allem dem Einfluss des neuen Künstlerischen Leiters und Chefdirigenten des Südwestdeutschen Kammerorchesters Pforzheim, Douglas Bostock, zu verdanken sein, dass sich das Orchester nun zum zweiten Mal mit einer ausgezeichneten Aufnahme der britischen Musik widmet. Denkt man an britische Komponisten, so fallen den meisten – leider und zu Unrecht – kaum mehr Namen als John Dowland, Henry Purcell und Edward Elgar ein. Nachdem bereits im Oktober vergangenen Jahres eine erste Aufnahme mit Streicherwerken aus der Feder britischer Komponisten bei cpo erschien, haben das Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim und Douglas Bostock nun die zweite Aufnahme der Serie herausgebracht.

»zur Besprechung«

Fantastique

Coviello Classics COV 91508

1 CD/SACD stereo/surround • 62min • 2013

13.10.20156 7 7

Es zeugt von Mut und einer gewissen Verwegenheit, wenn ein Regionalensemble mit einem vielgespielten Standardwerk gegen die orchestrale Weltelite antritt. Genau das versucht argovia philharmonic mit der Symphonie fantastique von Hector Berlioz.

»zur Besprechung«

Robert Schumann Symphonies

NCA 60125-315

2 CD • 2h 08min • 2002

07.02.20035 7 5

Eine in jeder Hinsicht halbherzige Produktion: Die Aufmachung will durch anspruchsvolles Papp-Klapp-Cover bestechen, doch das informative, lesenswerte Booklet ist nicht herausnehmbar. Mit dem Herausgeber Joachim Draheim hat man sich einen kundigen Wissenschaftler als Berater und Booklet-Autor für [...]

»zur Besprechung«

Johannes Matthias Sperger

Double Bass Concertos 1 & 2 • Sinfonia No. 15

cpo 555 404-2

1 CD • 60min • 2020

11.05.202110 8 10

Der Kontrabass, dieses Kleinmöbel, das das Fundament der Zarathustra-Fanfare bildet, im Flageolett das lustvolle Stöhnen Salomes symbolisiert, bevor Naaman zuschlägt und in Mahlers Auferstehungssymphonie vom Weltuntergang dräut, als elegant-virtuoses, klassisches Soloinstrument? Kann doch nicht sein! Doch, es kann sein, denn der Vater aller Kontrabassvirtuosität hieß Johannes Matthias Sperger und lebte von 1750 bis 1812.

»zur Besprechung«

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige