Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 09.11.19

Dresdner Festspielorchester und Ivor Bolton zu Gast in Essen

Pianist Martin Helmchen ist der Solist des Abends

Ivor Bolton, Foto: Nancy Horowitz

Ivor Bolton, Foto: Nancy Horowitz

Er startete seine Künstler-Residenz mit Händel, jetzt kommt Ivor Bolton mit Werken von Robert Schumann und Felix Mendelssohn Bartholdy in die Philharmonie Essen: Am Samstag, 23. November 2019, um 19:30 Uhr (19:30 Uhr Einführung „Die Kunst des Hörens“, 20 Uhr Konzertbeginn) ist der britische Dirigent gemeinsam mit dem Dresdner Festspielorchester und dem Pianisten Martin Helmchen zu Gast. Auf dem Programm stehen Schumanns Klavierkonzert a-Moll sowie Mendelssohns Ouvertüre Die Hebriden und dessen berühmteste Sinfonie, die so genannte Italienische.

Das Dresdner Festspielorchester sieht sich in der Tradition der Hofkapelle Augusts des Starken, die im 18. Jahrhundert die bedeutendsten Instrumentalisten der Zeit vereinte. Dazu kommen hier seit der Gründung im Jahr 2012 unter der Leitung von Ivor Bolton Musiker renommierter europäischer Alte-Musik-Ensembles zusammen. Ihr gemeinsames Ziel ist es, mit Instrumenten aus der Entstehungszeit der jeweils gespielten Werke, feinem Gespür für authentische Interpretation und unbändiger Spielfreude den Klang von gestern zu neuem Leben zu erwecken. Schon seit Längerem widmen sie sich dabei, wie in diesem Konzert, auch Meisterwerken der Romantik.

Ivor Bolton ist Chefdirigent des Sinfonieorchesters Basel, Künstlerischer Leiter des Teatro Real in Madrid, Chefdirigent des Dresdner Festspielorchesters und Ehrendirigent des Mozarteumorchesters Salzburg, mit dem er jährlich bei den Salzburger Festspielen sowie auf Tourneen auftritt und mit dem er bereits eine umfangreiche Diskografie inkl. einer Serie von Aufnahmen von Bruckners Sinfonien aufgebaut hat. Er erfreut sich einer engen Beziehung mit der Bayerischen Staatsoper München, wo er seit 1994 eine Reihe an Neuproduktionen geleitet hat, besonders Werke von Monteverdi, Händel und Mozart. Für seine herausragende Arbeit in München wurde ihm der renommierte Bayerische Theaterpreis verliehen. Bolton ist regelmäßig zu Gast beim Maggio Musicale Fiorentino und der Opéra National de Paris. Weitere Opernengagements führen ihn an die Royal Opera Covent Garden, die English National Opera, nach Bologna, Brüssel, Amsterdam, Lissabon, Sydney, Berlin, Hamburg und Genua. Gastengagements umfassen die Proms, das Lincoln Center New York, das Tonhalle Orchester Zürich, das Royal Concertgebouw Orchestra, das Orchestre de Paris, das Rotterdam Philharmonic Orchestra, das Gürzenich-Orchester Köln, die Wiener Symphoniker und das Freiburger Barockorchester.

Für Kinder ab 10 Jahren bietet die Philharmonie während des ersten Konzertteils eine separate Einführung an. Im zweiten Teil können sie Mendelssohns Italienische dann gut vorbereitet live erleben. Für Kinder und Eltern gibt es ermäßigte Karten (€ 10,00 für Erwachsene; € 6,60 für Kinder; Reservierung erforderlich unter education@philharmonie-essen.de, Tel. 02 01 81 22-826).

Karten (€ 20,00-45,00) und Infos unter Tel. 02 01 81 22-200 und www.philharmonie-essen.de

 

Weitere Meldungen vom 18.11.19

Bachfest Leipzig 2020: Über 150 Veranstaltungen

Der Vorverkauf hat begonnen

Bachfest Leipzig, Konzert in der Thomaskirche, Foto: Gert Mothes
Bachfest Leipzig, Konzert in der Thomaskirche, Foto: Gert Mothes

Unter dem Motto „Bach – We Are FAMILY!“ reisen vom 11. bis 21. Juni 2020 zirka 50 Bach-Chöre, -Gesellschaften und -Vereinigungen aus sechs Kontinenten nach Leipzig, um im größten „Fest“ der globalen Bach-Familie den Komponisten an seinem Hauptwirkungsort gemeinsam zu feiern ...

zur Meldung [18.11.2019]

Edison Classical Music Award für den Rundfunkchor Berlin

Neue Brahms-CD mit Chefdirigent Gijs Leenaars ausgezeichnet

, Foto: Sony Classical
CD Chorwerke von Johannes Brahms mit dem Rundfunkchor Berlin, Foto: Sony Classical

Ddie jüngste CD-Einspielung des Rundfunkchores Berlin mit Vokalwerken von Johannes Brahms wurde mit dem Edison Classical Music Award ausgezeichnet. Die gemeinsam mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin unter Rundfunkchor-Chefdirigent Gijs Leenaars bei Sony Classical erschienene CD erhielt die renommierte Auszeichnung in der Kategorie Chor. ...

zur Meldung [18.11.2019]

Katharina Wagner bleibt Leiterin der Bayreuther Festspiele

Gesellschafterversammlung bestellt die Festspielleiterin für weirtere fünf Jahr

Katharina Wagner soll für weitere fünf Jahre Leiterin der Bayreuther Festspiele bleiben. Die Gremien der Bayreuther Festspiele GmbH haben sich heute in Nürnberg für ihre erneute Bestellung zur Festspielleitung ausgesprochen. Kunstminister Bernd Sibler begrüßt diese Entscheidung. „Mit Katharina Wagner bleibt die einzigartige Tradition, dass die Leitung der Bayreuther Festspiele seit über 140 Jahren bei der Familie des großen Komponisten Richard Wagner liegt, erhalten! In den vergangenen elf Jahren hat Katharina Wagner als Festspielleiterin die Richard-Wagner-Festspiele konsequent und künstlerisch weiterentwickelt ...

zur Meldung [18.11.2019]

Rolando Villazón inszeniert an der Deutschen Oper am Rhein

Antonino Fogliani dirigiert Bellinis "I puritani"

Adela Zaharia und Ioan Hotea, Foto: Andreas Endermann
Adela Zaharia und Ioan Hotea, Foto: Andreas Endermann

Nach Donizettis Don Pasquale widmet sich Rolando Villazón in seiner zweiten Regiearbeit für die Deutsche Oper am Rhein erneut einem Klassiker des Belcanto: Vincenzo Bellinis I puritani hat am Mittwoch, 18. Dezember, um 19.30 Uhr Premiere im Opernhaus Düsseldorf. Die musikalische Leitung übernimmt Antonino Fogliani, Principal Guest Conductor der Deutschen Oper am Rhein. ...

zur Meldung [18.11.2019]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc