Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Aktuelle Meldung vom 22.04.2017

Davide Dato für den „Prix Benois de la Danse“ nominiert

ClavierTage Göttingen

Empfehlung vom April 2012

CD der Woche am 16.04.2012

Brahms • Ligeti

Horn Trios

Brahms • Ligeti

Bestellen bei jpc

Bis heute führt das Horn ein Schattendasein in der Kammermusik. Und das trotz solch gewichtiger Werke wie Brahms' Es-Dur-Trio für Horn, Violine und Klavier op. 40 und György Ligetis anlässlich des Brahms-Jahres 1982 als Auftragswerk entstandene Hommage à Brahms, das Trio für Violine, Horn und [...]

Klassik Heute
Empfehlung

Weitere Meldungen vom 23.04.2018

Sächsische Staatskapelle Dresden und Christian Thielemann geben ECHO-Preise zur

Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann, René Fleming, Foto: Mathias Creutziger
Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann, René Fleming, Foto: Mathias Creutziger

Nach der ECHO-Verleihung am vergangenen Donnerstag, dem 12. April 2018, gibt die Sächsische Staatskapelle Dresden ihren Preis, den sie 2009 für ihre Einspielung der 9. Sinfonie von Anton Bruckner mit Fabio Luisi erhielt, zurück. ...

zur Meldung [23.04.2018]

Jonas Kaufmann in "Andrea Chénier" an der Wiener Staatsoper

Jonas Kaufmann, Foto: Decca, Matthias Bothor
Jonas Kaufmann, Foto: Decca, Matthias Bothor

Jonas Kaufmann und Anja Harteros sind ab heute erstmals im Haus am Ring in der Titelpartie bzw. als Maddalena in Giordanos Andrea Chénier zu erleben. Unter der musikalischen Leitung von Marco Armiliato geben weiters Roberto Frontali als Carlo Gérard, Zoryana Kushpler als Madelon, Manuel Walser als Pietro Fléville, Carlos Osuna als Incroyable und Ayk Martirossian als Schmidt ihre Staatsopern-Rollendebüts. Reprisen: 26., 29. April und 2 ...

zur Meldung [23.04.2018]

Konzerthaus Dortmund und SWR Symphonieorchester feiern Bernd Alois Zimmermann

Zu schwer, technisch unspielbar, sperrig, zu groß besetzt. Früher – es ist noch nicht lang her – galten viele Werke von Bernd Alois Zimmermann schlicht als unaufführbar«. Ein hartes Urteil, das dieser überirdischen Musik lange den Weg in die Konzertsäle verbaut hat. ...

zur Meldung [23.04.2018]

Robin Ticciats zweite Spielzeit als Chefdirigentdes DSO Berlin

Robin Ticciati, Foto: Marco Borggreve
Robin Ticciati, Foto: Marco Borggreve

Seine Offenheit für die Breite des Repertoires und seine differenzierte Auseinandersetzung mit der Vielfalt an musikalischen Stilen stellte Robin Ticciati bereits in seiner ersten Spielzeit als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des DSO eindrucksvoll unter Beweis. Die Programme seiner zweiten Saison versprechen eine abwechslungs- und spannungsreiche Fortsetzung. ...

zur Meldung [23.04.2018]

Weitere Meldungen im Überblick

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc