Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Französische Klarinettenkonzerte

Französische Klarinettenkonzerte

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.11.00

Klassik Heute
Empfehlung

Koch-Schwann 3-1778-2

1 CD • 53min • 1995

Recht hat der Beiheft-Autor dieser CD mit der Feststellung, daß Jean Françaix in seinem Klarinettenkonzert "Eleganz und Esprit vorzüglich miteinander verbindet und ohne die abstrakten Finessen auskommt, die während des späten 20. Jahrhunderts den Kontakt zwischen Komponist und Publikum erschwerten". Mit einer fulminant bläserischen Artistik, Gestaltungskunst und Spielperfektion ist das gesamte Programm zu einer konkurrenzlosen Musterdarbietung des Klarinettenvirtuosen Eduard Brunner geworden. Mehr noch: neben den schier unsäglichen Herausforderungen an perfiden Figurationen, die Françaix seinem Solisten abverlangt, hat der Superklarinettist immer noch jede Menge Luft und Lust, alles mit dem für Françaix unverzichtbaren Spielwitz zu garnieren. Großartig. Daß auch die Vielfalt der Stilfacetten der übrigen Meisterwerke voll zur Geltung kommt, ist eine von allen Beteiligten glanzvoll bewältigte Herausforderung. Solch ein Programm sollte man einmal bei einem der vielen internationalen Festivals live erleben können!

Dr. Gerhard Pätzig [01.11.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Françaix Konzert für Klarinette und Orchester
2 A. Roussel Aria für Klarinette und Orchester
3 C. Debussy Première Rhapsodie für Klarinette und Klavier
4 M. Ravel Vocalise für Klarinette und Orchester
5 E. Bozza Klarinettenkonzert

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Eduard Brunner Klarinette
Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken Orchester
Marcello Viotti Dirigent
 
3-1778-2;0099923177821

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

TYXart 1 CD TXA14040
Claude Debussy
Svjatoslav Richter<br />Piano Recital 1994
Thomas Adès spielt
Domenico Scarlatti<br />Complete piano sonatas Vol. 14
Ernst von Dohnányi

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc