Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

N.W. Gade

cpo 1 CD 999 644-2

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 6

Klangqualität:
Klangqualität: 4

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 5

Besprechung: 01.11.00

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

cpo 999 644-2

1 CD • 63min • 1999

Dem Liebhaber romantischer Kammermusik eröffnet diese Aufnahme interessantes und bisher kaum erschlossenes Terrain. Die vorliegenden drei Violinsonaten umspannen praktisch die gesamte Schaffensperiode des dänischen Komponisten Niels Wilhelm Gade, dessen erste Sinfonie op. 5 von Mendelssohn 1842 in Leipzig uraufgeführt wurde, von Dirigent und Publikum begeistert aufgenommen. Bereits die erste Sonate zeigt Gades persönlichen Stil, der in der strahlenden zweiten Sonate zu höchster Blüte gelangt. Die größte Entdeckung bietet diese Aufnahme dem Hörer durch die dritte Sonate, ein hochexpressives Spätwerk des Komponisten. Mit ihrem drängend und ruhelos zwischen inniger Sehnsucht und Hoffnung schwankenden Charakter ist sie vielleicht am ehesten Schubertscher und Brahmsscher Kammermusik verwandt. Dora Bratchkova und Andreas Meyer-Hermann legen eine technisch einwandfreie Einspielung vor. Man würde lediglich wünschen, daß auch auf der Phrasierungsebene eine nuancenreichere Zwiesprache entstünde. Leider ist die Aufnahme am Ende des Finalsatzes der zweiten Sonate übersteuert.

Friedrich Sommer [01.11.2000]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 N.W. Gade Sonate Nr. 1 A-Dur op. 6 für Violine und Klavier
2 Sonate Nr. 2 d-Moll op. 21 für Violine und Klavier
3 Sonate Nr. 3 B-Dur op. 59 für Violine und Klavier
 
999 644-2;0761203964420

Bestellen bei jpc

label_928.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc