Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

F. Liszt

Zulus Records 1 CD Z 05-98721

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 7

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Besprechung: 01.10.99

Zulus Records Z 05-98721

1 CD • 69min • 1998

Mit der leicht und transparent dargebotenen Konzertetüde La leggierezza beginnt Natasa Veljkovic ihr Liszt-Recital, dessen farbiges Programm vielfältige Einblicke in das schillernde Klavierœuvre dieses Komponisten erlaubt. Die Klarheit der Interpretationen läßt besonders die klangmalerischen Kompositionen Les jeux d'eau à la Villa d'Este und Saint François d'Assise: La prédication aux oiseaux wie von frischem Licht durchflutet erscheinen.

Ohne virtuos-rasante Tempi vermissen zu lassen, versteht es Natasa Veljkovic, durch kleinste Verzögerungsmomente immer neue Strukturinseln zu schaffen, die manchmal die fast gläserne Durchsichtigkeit ihres Spiels unterstreichen, indes den Fluß gelegentlich auch leicht hemmen. Der Zugriff der Pianistin bleibt aber stets filigran, was nicht nur den Consolations, sondern auch der Ungarischen Rhapsodie Nr. 12 besondere Reize verleiht.

Der helle Glanz ihrer Virtuosität findet eine interessante, bisweilen aber etwas überzogen wirkende Entsprechung in einem eher hart intonierten Instrument und einer zur Hochtönigkeit neigenden Aufnahmetechnik.

Peter Schlüer [01.10.1999]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 F. Liszt Konzertetüde Nr. 2 (La leggierezza)
2 Les jeux d'eau à la Villa d'Este S 163:4 (aus: Années de pèlerinage: Troisième année)
3 Venezia e Napoli S 162
4 Consolations S 172
5 Legende Nr. 1 Saint François d'Assise S 175 (La prédication aux oiseaux)
6 Ungarische Rhapsodie Nr. 12 cis-Moll
 
Z 05-98721;9003643987210

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc
Film La Mélodie