Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Sibelius

BIS 1 CD BIS-CD-918

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.10.99

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS BIS-CD-918

1 CD • 78min • 1997, 1998

Volume 43 der Sibelius-Gesamteinspielung bei BIS bringt Erstaufnahmen der Erstfassung der Karelia-Suite und zweier kompletter Schauspiel-Partituren, welche von den später arrangierten, bekannten Konzertsuiten bemerkenswert abweichen. So sind die drei blinden Schwestern in Pelléas et Mélisande mit Mezzosopran-Gesang versehen, und vor Mélisandes Tod findet sich ein Vorspiel mit Cello- und Englischhornsolo, welches in der Suite keinen Platz fand. In König Kristian II. ist die Musette noch für Klarinetten und Fagotte ohne Streicherbegleitung gesetzt, an später gestrichenen Nummern kommen ein Miniatur-Menuett und das stimmungsvolle Lied des Narren von der Kreuzspinne (Bariton) hinzu. In der Ballade aus der Karelia-Suite schließlich ertönt statt des einstrophigen Englischhorn-Solos ein dreistrophiger Baritongesang. All das ist interessant für Sibelius-Fans und -Spezialisten. Leider sind die Aufführungen unter Vänskä zwar sehr korrekt, aber ohne Sinn für plausible Übergänge und inneren Zusammenhang. Tempi und dynamische Werte werden so allzu oft bloßer Selbstzweck.

Christoph Schlüren [01.10.1999]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Sibelius Karelia-Suite op. 11 für Orchester
2 Kung Kristian II op. 27 (Bühnenmusik)
3 Pelléas et Mélisande op. 46 (Konzertsuite)
4 Nocturne (1898)
5 Serenade (1898)
6 Ballade (1898)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Lahti Symphony Orchestra Orchester
Osmo Vänskä Dirigent
 
BIS-CD-918;7318590009185

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Faszinierende Cellisten

Im Finale der Cellisten begeisterten gestern die drei Teilnehmer, die mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung der Dirigentin Eun Sun Kim die Cellokonzerte von Robert Schumann und Dmitrij Schostakowitsch aufführten.

→ weiter...

Clarté und Geräusch

Das Semifinale der Fagottisten nutzte die Jury, um die stilistische Wandelbarkeit der Teilnehmer zu durchleuchten, denn neben dem in allen Orchestervorspielen obligatorischen Konzert B-Dur KV 191 – ohne Dirigent – des 18jährigen Mozart im Galanten Stil der 1770er Jahre waren die Avantgarde-Kunststücke der Auftragskomposition von Milica Djordjevic zu bewältigen.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

1825
Gustav Mahler
Favourites
C.P.E. Bach
Organ Music for the Synagogue

Neue CD-Veröffentlichungen

Heino Eller
Carl Czerny
Jalbert | Bach | Pärt | Vasks
Beethoven

CD der Woche

tr!jo sonaten

tr!jo sonaten

Die dreistimmige Sonate, bestehend aus 1. und 2. Stimme sowie Basso continuo, wurde unter dem Namen „Triosonate“ oder schlicht „Trio“ zu einer der ...

Weitere 67 Themen

Heute im Label-Fokus

Sinus

Kathedrale Segovia
Daroca
Nicolas-Antoine Lebègue<br />Orgelwerke
Uranienborg

→ Infos und Highlights

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

900

Texte

→ mehr Zahlen und Infos

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc
ARD-Wettbewerb 2019