Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

J. Sibelius

BIS 1 CD BIS-CD-918

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4

Klangqualität:
Klangqualität: 8

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 6

Besprechung: 01.10.99

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

BIS BIS-CD-918

1 CD • 78min • 1997, 1998

Volume 43 der Sibelius-Gesamteinspielung bei BIS bringt Erstaufnahmen der Erstfassung der Karelia-Suite und zweier kompletter Schauspiel-Partituren, welche von den später arrangierten, bekannten Konzertsuiten bemerkenswert abweichen. So sind die drei blinden Schwestern in Pelléas et Mélisande mit Mezzosopran-Gesang versehen, und vor Mélisandes Tod findet sich ein Vorspiel mit Cello- und Englischhornsolo, welches in der Suite keinen Platz fand. In König Kristian II. ist die Musette noch für Klarinetten und Fagotte ohne Streicherbegleitung gesetzt, an später gestrichenen Nummern kommen ein Miniatur-Menuett und das stimmungsvolle Lied des Narren von der Kreuzspinne (Bariton) hinzu. In der Ballade aus der Karelia-Suite schließlich ertönt statt des einstrophigen Englischhorn-Solos ein dreistrophiger Baritongesang. All das ist interessant für Sibelius-Fans und -Spezialisten. Leider sind die Aufführungen unter Vänskä zwar sehr korrekt, aber ohne Sinn für plausible Übergänge und inneren Zusammenhang. Tempi und dynamische Werte werden so allzu oft bloßer Selbstzweck.

Christoph Schlüren [01.10.1999]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J. Sibelius Karelia-Suite op. 11 für Orchester
2 Kung Kristian II op. 27 (Bühnenmusik)
3 Pelléas et Mélisande op. 46 (Konzertsuite)
4 Nocturne (1898)
5 Serenade (1898)
6 Ballade (1898)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Lahti Symphony Orchestra Orchester
Osmo Vänskä Dirigent
 
BIS-CD-918;7318590009185

Bestellen bei jpc

label_888.jpg
→ Katalog und Neuheiten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc