Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Duo du Salon

Cickom, cickom, Salut d'amour, Caprice viennois, Zigeunerin, Airs Tziganes u.a.;

Cavalli Records CCD 229

1 CD • 72min • [P] 1999

01.09.1999

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10
Klangqualität:
Klangqualität: 6
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 8

Salonmusik ist einerseits genauso empfindlich wie jede andere Musik, in der noch Reste von Sehnsucht stecken. Andererseits ist sie, wenn empfindsam gespielt, robust genug, um etwas Lärm um sich zu vertragen, sie mag das sogar. Mithin kann diese Platte für alle Fälle empfohlen werden – dem einsamen Erlauscher der Nuancen wie auch den Plauderern, die etwas Freundliches für den Abend brauchen. Boguslaw Lewandowski, aus Warschau kommender Geiger bei den Bamberger Symphonikern, hat den zugleich süffigen und zerbrechlichen Ton der dreißiger Jahre, ohne ihn zu imitieren. Weder protzig noch scheu, durchaus mit Lust daran, dem Ohr zu gefallen, aber mit jenem introvertierten Gespür, das im klingenden Klischee doch noch den vergilbten, alten, echten Liebesbrief entziffern kann – so spielt er diese Grüße und Seufzer von Kreisler bis Elgar, von Ungarn bis Spanien. Und daß der Pianist kein reifer Salonlöwe ist, sondern ein junger Korrepetitor, glaubt man nur, weil es so im Booklet steht. Empfehlenswert.

Volker Hagedorn [01.09.1999]

Anzeige

Vorherige ⬌ nächste Rezension

01.09.1999
»zur Besprechung«

Arcangelo Corelli, Franz. Transkriptionen des 18. Jahrhunderts der Violinsonaten / Hungaroton
"Arcangelo Corelli, Franz. Transkriptionen des 18. Jahrhunderts der Violinsonaten / Hungaroton"

01.09.1999
»zur Besprechung«

Glinka: Das gesamte Klavierwerk Vol. 3 / BIS
"Glinka: Das gesamte Klavierwerk Vol. 3 / BIS"

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige