Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Leipziger Spätwerke

Leipziger Spätwerke

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 10

Klangqualität:
Klangqualität: 10

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 10

Besprechung: 01.08.99

Klassik Heute
Empfehlung

hänssler CLASSIC 92.100

1 CD • 79min • 1998

Diese exzellente Aufnahme spielte Maxtin Lücker an seiner 55stimmigen Rieger-Orgel (1990) der Katharinenkirche zu Frankfurt am Main. Das reich disponierte und ohne jede Schärfe intonierte Instrument ist ein vorzüglicher Mittler dieses erlesenen Programmes.

Die beiden großen Präludien und Fugen wirken auch durch die Mitwirkung von Zungen- und 16'-Stimmen gravitätisch, zumal in den sehr ruhig genommenen Tempi. Durch intensive Agogik und reiche Artikulation erhöht der Organist Ausdruck und Spannung. Es ist auch eine Freude, nach einigen Jahren der Karenz nun wieder erfrischenden Manualwechseln zu begegnen. Das sechsstimmige berühmte Ricercar aus dem "Musikalischen Opfer" erklingt in einer überaus klaren Wiedergabe in sprechendem non legato, manualiter gespielt, wobei das Pedal lediglich die Themeneinsätze unterstützt. Mit hellen Registern und bezaubernden Solostimmen erleben die "Kanonischen Veränderungen" wiederum in erfüllten ruhigen Tempi eine faszinierende Wiedergabe, die jedem Ton seine volle Bedeutung zuspielt. Die sehr ergiebigen Kommentare stammen von Elsie Pfitzer.

Dieter Weiss [01.08.1999]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 J.S. Bach Präludium und Fuge h-Moll BWV 544
2 Fantasie und Fuge (Fragment) c-Moll BWV 562
3 Präludium und Fuge e-Moll BWV 548
4 Ricercar a 6 c-Moll BWV 1079 Nr. 5 (aus: Das Musikalisches Opfer BWV 1079)
5 Einige kanonische Veränderungen über das Weihnachtslied Vom Himmel hoch BWV 769
6 Vor deinen Thron tret ich hiermit BWV 668 (Orgelchoral)

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Manfred Lücker Orgel
 
92.100;4010276016007

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

"Inspiration"
Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors

Interpreten heute

  • Andreas Groethuysen
  • Yaara Tal

Neue CD-Veröffentlichungen

A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner
De Meglio 1826

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Tacet

The Koroliov Series Vol. XIX
Domenico Scarlatti
Wilhelm Furtwängler
Mieczysław Wajnberg

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

Pervez Mody plays Scriabin Vol. 4
Chopin
Liszt • Saint-Saëns • Ravel
André Watts<br />Piano Recital 1986
The complete Bach transcriptions by Walter Rummel
Carl Nielsen<br />The Complete Piano Works

 

Weitere 51 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

443

Opern mit Besetzungsangaben

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc