Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

L.v. Beethoven

Hungaroton 1 CD HCD 31634

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 4

Klangqualität:
Klangqualität: 6

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 4

Besprechung: 01.03.99

Hungaroton HCD 31634

1 CD • 68min • 1977, 1978

Es tut mir weh, aber diese Folge 9 der Beethoven-Sonaten mit Annie Fischer steht zu den bisherigen Ausgaben wie ein Fremdkörper. Der Grundton der Pianistin wirkt verfestigt, ja verhärtet. Bei der kleinen G-Dur-Sonate (op. 79) könnte man die Übertreibung teutonischer Klang- und Bewegungsmuster noch als programmatischen Revanchismus deuten, sofern man die Auffassung vertritt, mit Klischeeübertreibungen ("Presto alla tedesca"!) den sogenannten Gegner verletzen zu können. Schaut und hört man sich jedoch die anderen schnellen Sätze dieser Zusammenstellung an, dann überwiegt der Eindruck eines versteiften, holzigen Engagements.

In diesem klimatischen Zusammenhang sollte man wohl auch die gewählten Zeitmaße begreifen. Die F-Dur-Sonate wird extrem rasch (und nervös) gefahren. Ihre Oktavserien erinnern an eine auf "klassisch" zurückgetrimmte Liszt-Rhapsodie. Von der Feinmechanik her bleibt da nicht nur manches, sondern vieles auf der Strecke, wodurch die Geläufigkeiten der B-Dur-Sonate (op. 22) immer wieder wie mit Sand im Getriebe vorüberknirschen. Das Rumpelnde – hier versagt es das Ereignis!

Peter Cossé [01.03.1999]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 L.v. Beethoven Klaviersonate Nr. 25 G-Dur op. 79
2 Klaviersonate Nr. 19 g-Moll op. 49 Nr. 1
3 Klaviersonate Nr. 26 Es-Dur op. 81a (Les Adieux)
4 Klaviersonate Nr. 22 F-Dur op. 54

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Annie Fischer Klavier
 
HCD 31634;5991813163424

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Entschleunigte Feinfühligkeit, forsche Damenpranke

Edition Stefan Askenase

Noch in den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts konzertierte der aus dem galizischen Lemberg stammende Pianist Stefan Askenase reglemäßig in den europäischen Konzertsälen. Das ältere Publikum hatte den Chopin-Interpreten gleichsam abonniert, bei den Jüngeren und im abgehobenen Kreis des deutschsprachigen Kritikernachwuchses galt der zierliche belgisch-polnische Theodor Pollak- und Emil von Sauer Schüler als Vertreter einer konservativen Handhabe, als ein leibhaftiges Fossil vergangener Chopin-Stilistik.

→ weiter...

Neue CD-Besprechungen

Giacomo Puccini
François Campion
Felix Mendelssohn Bartholdy
Colors
Carlo Graziani

Interpreten heute

  • Armoniosa
  • Stefano Cerrato

Neue CD-Veröffentlichungen

Richard Heuberger
A Lute by Sictus Rauwolf
Visions
Christoph Graupner

CD der Woche

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Kenneth Hamilton plays Ronald Stevenson, Volume 1

Aus dunkler Tiefe steigen schwärzeste Bass-Töne auf, formen eine Tonskala und vereinigen sich mit einer weiteren Stimme zur strengen Fuge. Die ewige ...

Heute im Label-Fokus

Thorofon

... und sie dreht sich doch!
Auf dem Meer der Lust in hellen Flammen
Erich J. Wolff
Pervez Mody plays Scriabin Vol. 5

→ Infos und Highlights

Thema Klavier Solo

hänssler CLASSIC 1 CD 98.013
BIS 1 CD/SACD stereo/surround 1982
Warner Bros 1 CD 3984261242
Hungaroton 1 DVD-Video HDVD 32371
Ludwig van Beethoven
SWRmusic 1 CD 93.233

 

Weitere 52 Themen

Klassik Heute Zahl des Tages

Bei Klassik Heute finden Sie

39641

Interpreten
• 242 Kurzbiographien
• 1099 tabellarische Biographien

→ mehr Zahlen und Infos

AGBs Impressum Kontakt Mediadaten Sitemap Datenschutz

© Klassik Heute

jpc