Anzeige

Teilen auf Facebook RSS-Feed Klassik Heute
Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

CD • SACD • DVD-Audio • DVD Video

CD-Besprechung

Glaube Krise Hoffnung

Voktett Hannover

Rondeau ROP6210

1 CD • 60min • 2020

13.04.2022

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9
Klangqualität:
Klangqualität: 9
Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Wenn Neue Musik auf Alte Musik trifft, wenn also, wie hier, Chormusik des 21. Jahrhunderts auf altklassische Vokalpolyphonie bzw. frühbarocke Chormusik trifft, kann zweierlei passieren: Entweder die Gegenüberstellung bzw. die In-Front-Stellung schlägt Interpretations-Funken – oder die eine Musik „frisst“ geradezu die andere, weil sie gewichtiger, inhaltsreicher ist. Hier bei der „Ergänzung“ der Missa Octo Vocum von Hans Leo Hassler durch fünf ganz moderne Chorwerke unterliegt Hasslers Musik: Aber nicht, weil sie an Wertinhalt verlöre, nein, weil der Chor, das fabelhaft singende Voktett Hannover, sich so in die moderne Musik verliebt hat, dass diese Art zu singen auf Hasslers Musik abfärbt, sie gleichförmiger macht, als sie ist. Die bei der Doppelchörigkeit auseinander stehenden Chöre sind beim Hören deutlich erkennbar, dafür hört sich der Chor bisweilen etwas von ferne her.

Orgel- und säulenhafter Chorklang

Der Chorklang des Voktetts ist ruhig, abgeklärt, orgelhaft-statisch, ja „säulenhaft“. Die äußerst sauber intonierten und in sich ausgehorchten Akkorde schweben schwerelos im Raum, die Dissonanzen sind tapfer durchgehalten, alles ist perfekt artikuliert, nichts trübt den schönen Klang, alles ist in einem strengen Ernst gehalten, wohl um die im Booklet philosophisch formulierte Absicht umzusetzen: Diese Zusammenstellung sei „sowohl textlich als auch musikalisch den großen zeitlosen Themen der Vergänglichkeit im Zeichen des Krisenhaften verpflichtet“.

Eindrucksvolle moderne Chormusik

Diese Absicht kommt vor allem den modernen Stücken zugute: Ein Zittern und Klagen und kunstvolles Schreien und am Ende entkräftet zusammenbrechende Musik bei Hear my prayer, O Lord von Henry Purcell / Sven-David Sandström; ergreifend-verzweifelnde und reflexive Vanitas-Klänge bei Prediger Salomo von Friederike Bernhardt; windumrauschter Naturgesang bei Åwåye Darun von Shadi Kassaee; irisierend-schweifende Klänge bei Letum non omnia finit von Alberto Arroyo; etwas plakativ in Szene gesetzte Worte bei Zeig mir dein Gesicht von Max-Lukas Hundelshausen, dafür mit Flüstern, Glissandi und Ariosität sehr wortausdeutend und philosophisch komponiert. Insgesamt eine eindrucksvolle Schau moderner Chormusik.

Mehr Überschwang und Jubelschwung

Der strenge Ernst, den die Sängerinnen und Sänger für die moderne Musik anwenden, ist bei Hassler nicht so recht am Platz. Da müsste meiner Meinung nach mehr barocker Überschwang her, mehr Jubelschwung, mehr Diesseitsfreude – um die „rauschenden Klangwolken“, von denen das Booklet spricht, auch wirklich rauschen und als Klangwogen vielleicht überschwappen lassen. Alles hört sich sehr kontrolliert an, als wollten die Sängerinnen und Sänger die Noten mit der Pinzette anfassen.

So müsste das Gloria mehr Jubelgesang sein und das Hosanna mehr als Dreiertakt wahrgenommen werden. Dafür schwebt schön mystisch mit mühelos erreichten Höhen das Et incarnatus est und endlich gibt’s am Ende beim Agnus Dei eine hochemotionale Steigerung.

Rainer W. Janka [13.04.2022]

Anzeige

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.Komponist/Werkhh:mm:ss
CD/SACD 1
Henry Purcell
1Hear my prayer, O Lord 00:05:53
Hans Leo Hassler
2Missa octo vocum, I. Kyrie 00:04:26
Max-Lukas Hundelshausen
3Zeig mir dein Gesicht 00:11:06
Hans Leo Hassler
4Missa octo vocum, II. Gloria 00:03:57
Friederike Bernhardt
5Prediger Salomo 00:05:00
Hans Leo Hassler
6Missa octo vocum, III. Credo 00:07:06
Shadi Kassaee
7Awåye Darun 00:08:06
Hans Leo Hassler
8Missa octo vocum, IV. Sanctus - Benedictus 00:03:28
Alberto Arroyo
9Letum non omnia finit (Quasi un madrigal) 00:07:39
Hans Leo Hassler
10Missa octo vocum, V. Agnus Dei 00:03:25

Interpreten der Einspielung

Vorherige ⬌ nächste Rezension

19.02.2015
»zur Besprechung«

Fleurs / BIS
Fleurs

03.04.2017
»zur Besprechung«

Heroines of Love and Loss, Female composers and classical heroines of the 17th century / BIS
Heroines of Love and Loss Female composers and classical heroines of the 17th century

zurück zur Liste

Das könnte Sie auch interessieren

22.11.2022
»zur Besprechung«

Tidings of Joy, Weihnachten mit dem Oktett Hannover
Tidings of Joy, Weihnachten mit dem Oktett Hannover

22.01.2004
»zur Besprechung«

Evening Prayer – Purcell: Anthems and Sacred Songs / Teldec
Evening Prayer – Purcell: Anthems and Sacred Songs / Teldec

Anzeige

Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Anzeige