Klassik Heute - Ihr Klassik-Portal im Internet

Über uns | Impressum | Kontakt | Sitemap

Suche

CD-Besprechung

Evocation of Dance

TWO4PIANO

Evocation of Dance

Künstlerische Qualität:
Künstlerische Qualität: 9

Klangqualität:
Klangqualität: 9

Gesamteindruck:
Gesamteindruck: 9

Besprechung: 23.07.19

Kaleidos KAL 6343-2

1 CD • 38min • 2019

Katerina Moskaleva und Alexey Pudinov stürzen sich mit Entdeckerfreude auf ihr Material und türmen auf ihrer Debut-CD viel jugendfrische Energie auf. Igor Strawinskys Sacre de Printemps erscheint auch heute noch seiner Zeit voraus, wenn man es sich so zu spielen traut wie dieses Duo: Da kommt es beständig anders, als erwartet, nicht zuletzt wo polytonale Reibungen über weite Strecken an die Stelle von Dur und Moll getreten sind, beständige Metrenwechsel den Atem nehmen und auch motorisch repetitive Passagen mächtig ans Eingemachte gehen. Es geht ja auch thematisch um nichts weniger als um heidnische Opferrituale mit viel Nähe zwischen Eros und Tod - das Dionysische ist Programm!

Alexey Pudinov und Katerina Moskaleva lassen hier sehr unmittelbar die Muskeln spielen. Das produziert einen ständigen Nervenkitzel und eine oft bis zum Bersten gespannte Erwartung auf das Kommende. Alexey Pudinov und Katerina Moskaleva schleudern die Klangeffekte mit mächtiger Anschlagsdynamik heraus, was ungeschönt und schonungslos konsequent dosiert wirkt. Denn auch im Jahr 2019 soll Strawinskys Skandalstück nicht einfach ein museal zu behandelnder Klassiker der Moderne sein, sondern ein ungezähmtes, sich roh und provokativ gebärdendes Statement für das Ungezügelte!

Ein kurzer Blick auf die Biografie von Katerina Moskaleva und Alexey Pudinov: Jörg Widmann inspirierte die beiden beim Rheingauer Musikfestival dazu, als festes Duo weiter zu machen. Widmanns Philosophie dürfte bei diesem jungen Klavierduo auf fruchtbaren Boden fallen: Man forscht hellhörig an der musikalischen Gegenwart, um damit auch frische Impulse, neue Facetten in die Meisterwerke der Musikhistorie hinein zu bringen. Durchdacht und hellsichtig liefern die anderen Programmpunkte dieser CD eine Visitenkarte der beiden. Yuri Mayevskys Fantasy on George Gershwin‘s Songs wirkt wie ein jazzaffiner Opener für dieses Programm, aber die pochenden Crescendi und aberwitzigen Betonungen stellen auch hier eine Absage an wohlfeile Gefälligkeit dar, wenn man mit subversivem Spielwitz doch viel weiter kommt.

Alexandre Tansmans Fantaisie sur les Valses de Johann Strauss produziert eine ähnlich ironische Brechnung, wie sie Ravel in seiner berühmten Walzer-Bearbeitung gelang: Sphärisch-dissonante Klänge stehen am Anfang und übermalen das Bild von Walzer-Idyll im 19. Jahrhundert. Die Betonungen und klanglichen Schärfungen durchkreuzen mit so manch ironischer Brechung das Bild einer rauschenden Ballnacht.

Zugegeben: Manchmal geht das impulsive Temperament den beiden durch, was in vereinzelten Momenten auch mal eine gewisse Härte produziert. Umso besser, dass ein Stück wie Claude Debussys Lindaraja dann wieder sehr sinnliche Facetten dieses Duos offen legt - vor allem die clusterhaften Akkordbrechungen wirken wie Farbtupfer auf imaginären Gemälden - auch hier reicht die Ausdruckspalette von zartfühlend bis orgiastisch auftrumpfend. Man wünscht sich, dieses Duo einmal live zu hören, so viel ist klar. Für solche Erlebnisse haben Alexey Pudinov und Katerina Moskaleva auf jeden Fall schon mal das Zugabenstück parat: Eine mit allen denkbaren spieltechnischen und expressiven Mitteln aufgemotzte Polka aus der Feder von Stefan Young führt ungebremster spielerischer „Unangepasstheit“ in die Zielgerade, so dass man erst einmal Luft holen muss hinterher.

Stefan Pieper [23.07.2019]

Komponisten und Werke der Einspielung

Tr.KomponistWerkhh:mm:ss
1 Y. Mayevsky Fantasy on George Gershwin's Songs 00:09:08
2 A. Tansman Fantaisie sur les valses de Johann Strauß 00:10:16
3 C. Debussy Lindaraja 00:05:48
4 I. Strawinsky Le sacre du printemps (The Rite of Spring; Fssg. für zwei Klaviere) 00:37:35
6 S. Young Polka? 00:02:31

Interpreten der Einspielung

Interpret(en)Besetzung
Katerina Moskaleva Klavier
Alexey Pudinov Klavier
 
KAL 6343-2;4260164634329

Bestellen bei jpc

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

⇑ nach oben

Impressum Kontakt AGBs Datenschutz Haftungsausschluss Mediadaten Sitemap

© Klassik Heute GbR

jpc